1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Arminia holt EM-Teilnehmer Schöpf

  6. >

Österreicher war vereinslos und kommt ablösefrei für das Mittelfeld

Arminia holt EM-Teilnehmer Schöpf

Scheffau

Arminia Bielefeld verstärkt sich mit einem EM-Teilnehmer: Alessandro Schöpf, der für Österreich bei zwei von vier möglichen Partien der Euro als Einwechselspieler auf dem Platz stand, hat beim DSC einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben.

Von Jens Brinkmeier

Alessandro Schöpf ist der sechste Neuzugang beim DSC Arminia. Foto: Thomas F. Starke

Das gab der Verein am Montagabend im Trainingslager in Scheffau bekannt. Der Kontrakt von Schöpf beim FC Schalke 04 war am 30. Juni ausgelaufen, deshalb bekommen die Arminen den 27-jährigen Tiroler ablösefrei.

Schöpf stellt die gesuchte Verstärkung für das zentrale oder auch rechte Mittelfeld dar. Sein Marktwert liegt laut dem Portal Transfermarkt.de bei 1,5 Millionen Euro. Bisher kommt er auf 112 Bundesligaspiele (10 Tore, 7 Vorlagen). Für Österreich lief er bis jetzt 28 Mal auf (5 Tore).

"Alessandro ist ein Spieler mit viel Bundesligaerfahrung. Er gibt unserem Kader neue Möglichkeiten und wird uns auf Anhieb weiterhelfen. Wir freuen uns, dass wir ihn für uns gewinnen konnten“, wurde Arminias Sport-Geschäftsführer Samir Arabi in der Mitteilung des Vereins zitiert. DSC-Trainer Frank Kramer sagte: "Mit Alessandro gewinnen wir einen Spieler, der laufstark und technisch versiert ist – dazu hat er 112 Mal in der Bundesliga auf dem Platz gestanden und ist ein erfahrener Spieler. Wir sind überzeugt, dass er unserem Mittelfeld wichtige Impulse geben kann und wir uns durch ihn verbessern. Wir sind sehr froh, dass er nun bei uns an Bord ist.“

In der U16 war Schöpf aus seiner Heimat zum FC Bayern München gewechselt. Nach fünf Jahren dort wechselte er im Sommer 2014 zum 1. FC Nürnberg. Nach zwei Jahren bei den Franken holte ihn Schalke für fünf Millionen Euro Ablöse. Nach fünf Jahren bei den Königsblauen (Vizemeister 2018) endete sein Vertrag mit dem Abstieg und wurde nicht verlängert.

Bei Arminia trifft Schöpf auf zwei Landsleute: Manuel Prietl und Christian Gebauer. Schöpf ist der sechste DSC-Neuzugang nach Janni Serra, Sebastian Vasiliadis, Bryan Lasme, Florian Krüger und Guilherme Ramos.

„Arminia und die Verantwortlichen haben sich in den Gesprächen sehr um mich bemüht, was mich beeindruckt hat. Das Gesamtpaket ist absolut stimmig, weswegen ich mich sehr auf die neue Aufgabe freue und auch total mit ihr identifizieren kann. Ich habe mit Schalke im Pokal erlebt, welche Stimmung in der Schüco-Arena herrscht und freue mich daher sehr auf die Stadt und die Fans“, äußerte Schöpf.

Startseite