Inzidenzwert in Stuttgart zu hoch – auch mögliches Relegations-Hinspiel müsste vor leeren Rängen stattfinden

Arminia im Finale ohne Fans

Bielefeld

Am kommenden Wochenende sind in manchen deutschen Fußballstadien wieder einige Zuschauer zugelassen. Arminia Bielefeld wird im Saisonfinale allerdings nicht mehr in den Genuss kommen, vor Zuschauern zu spielen.

Jens Brinkmeier

Die Tribünen der Schüco-Arena würden auch bei einem möglichen Relegations-Hinspiel am 26. Mai leer bleiben. Foto: Thomas F. Starke

Weil der Inzidenzwert in Stuttgart auch am Dienstag noch über 100 lag, wird die Partie des DSC beim VfB am Samstag (15.30 Uhr) ohne Fans stattfinden. Und auch ein mögliches Relegations-Hinspiel am 26. Mai im eigenen Stadion müssten die Arminen vor leeren Rängen bestreiten. Auch in Bielefeld lag der Inzidenzwert am Dienstag noch bei etwa 120. Um bis zu 500 Zuschauer zum Spiel zulassen zu können, müsste der Wert fünf Werktage am Stück unter 100 liegen, ab dem übernächsten Tag würden dann neue Regelungen in Kraft treten. Zu spät für den DSC. Eine Chance gäbe es noch für das Relegations-Rückspiel am 29. Mai. In die Relegation müssten die Bielefelder, wenn sie am Samstag vom 15. Platz auf Relegationsrang 16 zurückfallen. Dann müsste Arminia in zwei Spielen gegen den Tabellendritten der 2. Liga (aktuell Greuther Fürth) antreten. Gewinnen die Arminen in Stuttgart , sind sie auch in der kommenden Saison Erstligist.

Startseite