1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Arminia: mit Wimmer soll alles klar sein

  6. >

Bericht: Mittelfeldspieler von Austria Wien erhält Vierjahresvertrag beim DSC

Arminia: mit Wimmer soll alles klar sein

Bielefeld

Arminia Bielefeld arbeitet weiter an einem schlagkräftigen Kader für die neue Saison. So soll der Fußball-Bundesligist an einer Verpflichtung des österreichischen Mittelfeldspielers Patrick Wimmer interessiert sein.

Von Dirk Schuster

Patrick Wimmer (Mitte) feiert ein Tor im Austria-Trikot. Foto: imago

Einem Bericht des Internetportals transfermarkt.de zufolge hätten sich Wimmers aktueller Klub Austria Wien und der DSC über einen Transfer in diesem Sommer sogar bereits grundsätzlich geeinigt.

Demnach soll der 20-Jährige, der noch bis Sommer 2022 an den Erstligisten Austria gebunden ist, bei Arminia einen Vierjahresvertrag erhalten. Die Ablöse für den österreichischen Junioren-Nationalspieler soll im höheren sechsstelligen Bereich liegen.

Noch im Juni 2019 kickte Wimmer für den SV Gaflenz in der vierten Liga. Dann startete der rechte Mittelfeldspieler durch. Nur ein halbes Jahr später gab er für die Austria sein Profidebüt. In 57 Partien für die Wiener brachte er es auf 16 Torbeteiligungen und weckte damit auch schon das Interesse von Nationaltrainer Franco Foda. Zu einem Einsatz im A-Team reichte es allerdings noch nicht, bisher stehen für Wimmer aber immerhin fünf Partien in der österreichischen U21-Auswahl zu Buche (zwei Tore).

Und nun könnte also der Sprung in die deutsche Bundesliga folgen. Wimmer, der wegen einer Sprunggelenksverletzung derzeit nur eingeschränkt trainieren kann, träfe bei Arminia auf drei seiner Landsleute. In Manuel Prietl, Christian Gebauer und dem unlängst neu verpflichteten Alessandro Schöpf stehen beim DSC bereits drei Österreicher unter Vertrag.

Endgültig perfekt ist seit Montag der Transfer von Masaya Okugawa (25). Der seit Januar von RB Salzburg ausgeliehene Japaner unterschrieb beim DSC einen Vertrag bis Juni 2024.

Startseite