1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Arminia-Trainer Neuhaus: „Thema ist wieder akut“

  6. >

Der Corona-Fall des Bayern-Profis Pavard wirkt bis nach Bielefeld

Arminia-Trainer Neuhaus: „Thema ist wieder akut“

Bielefeld/München...

Der nächste Corona-Fall beim vergangenen Gegner Bayern München hat die Verantwortlichen des DSC Arminia zusätzlich für das Thema sensibilisiert. „Dadurch, dass sich Bayerns Benjamin Pavard infiziert hat, ist das Thema wieder akut bei uns“, erklärte Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus einen Tag vor dem Heimspiel gegen Wolfsburg (Freitag, 20.30 Uhr/Dazn).

Dirk Schuster

Beim Hinspiel in Bielefeld war Benjamin Pavard (rechts gegen Ritsu Doan) mit von der Partie, beim Rückspiel am Montag saß er auf der Bank. Foto: Thomas F. Starke

„Wir sind alle Menschen, sind alle bequem und werden mit der Zeit träge bei solchen Dingen“, sagte der 61-Jährige und kündigte an, „wenn nötig die Zügel anzuziehen. Denn man weiß aufgrund der Mutationen nicht, wie sich die Dinge entwickeln werden“. Darum sei Vorsicht geboten.

Neuhaus bezeichnete es als „bisher überragende Leistung unserer Spieler“, dass Arminia bisher noch keinen Corona-Fall zu verzeichnen hatte. „So soll es bleiben. Denn am Ende ist vielleicht auch das mit eine Grundlage für ein erfolgreiches Jahr“, sagte der Coach.

Pavard befindet sich derweil in häuslicher Quarantäne. Ebenso wie Thomas Müller. Die Häufung der Corona-Infektionen unter den Münchner Profis – auch Leon Goretzka und Javi Martínez waren betroffen – könnte Zufall sein. „Das kann immer mal vorkommen“, bemerkte Trainer Hansi Flick nach Müllers Positiv-Test zu den vermehrten Fällen im Team.

Gestern telefonierte Flick mit Karl Lauterbach, um sich nach einem Zwist mit dem SPD-Gesundheitspolitiker auszutauschen. „Habe gerade mit Hansi Flick über Lage des Profifußballs in Zeiten von Corona gesprochen“, teilte Lauterbach via Twitter mit: „Es war für mich ein spannendes und konstruktives Gespräch mit gegenseitiger Wertschätzung. Jeder Streit ist beigelegt.“

Pavard, der im Finale der Klub-WM gegen Tigres aus Mexiko das Siegtor erzielt hatte, saß am Montag beim 3:3 gegen Bielefeld noch auf der Bank. Flick gönnte dem Franzosen eine Pause. Für die Bundesligapartie am Samstag in Frankfurt und das Champions-League-Spiel am Dienstag in Rom war Pavard fest eingeplant.

Startseite
ANZEIGE