1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Arminia verliert 1:3 gegen Norwich City

  6. >

Die Bielefelder zeigen im vorletzten Test nur eine durchschnittliche Leistung

Arminia verliert 1:3 gegen Norwich City

Bielefeld (WB/jmg).  Eine bestenfalls durchschnittliche Vorstellung hat Arminia Bielefeld am Freitagabend gegen Norwich City abgeliefert. 1:3 (1:2) verliert der DSC in seinem vorletzten Testspiel vor dem Saisonstart in der 2. Fußball-Bundesliga.

Arminia Bielefeld im Test gegen Norwich City: Tom Schütz (links) wird hier von Alexander Tettey attackiert. Foto: Thomas F. Starke

Etwa 4200 Zuschauer sitzen beim Test gegen den englischen Championschip-Teilnehmer (2. Liga) auf den Rängen. Die Mannschaft von DSC-Trainer Jeff Saibene startet besser ins Spiel. Allerdings dauert es eine Weile, bis Fabian Klos (19.) und Christoph Hemlein das erste Mal Gefahr erzeugen: Der neue Vize-Kapitän spielt steil und Hemlein kommt ins Eins-gegen-Eins. Doch er legt vorbei. Zehn Minuten später ist es Hemlein, der Klos mit einer Flanke bedienen will. Aber der kommt nicht dran.

Börner wird hart angegangen, kein Pfiff

In der 37. Minute gehen dann die Gäste in Führung: Neu-Kapitän Julian Börner wird hart von Cameron Jerome angegangen und bleibt liegen. Aber Schiedsrichter Markus Wollenweber pfeift nicht. Jerome nimmt den Ball mit, legt quer auf Steven Naismith, der links zum 1:0 einschiebt.

Aber Arminia antwortet gut: Andreas Voglsammer (39.) wird stark von Klos bedient und lässt an der Strafraumkante seinen Bewacher stehen. Trockener Schuss vorbei an NFC-Keeper Angus Gunn ins Tor – 1:1! Kurz danach (41.) versucht es Klos selbst aus der zweiten Reihe, doch der Versuch geht rechts am Winkel vorbei.

Kurz vor der Pause (45.) dann ein ärgerliches Foul von Florian Hartherz im eigenen Strafraum. Den fälligen Strafstoß setzt Jerome links unten zum 1:2 in den Kasten von Stefan Ortega Moreno.

Norwich kommt besser aus der Pause

Die Engländer kommen besser aus der Pause. Der starke Josh Murphy über links sorgt immer wieder für Gefahr, auch Steven Naismith – schottischer Nationalspieler – probiert es ebenfalls mehrfach. Doch wirklich gute Torchancen sind Mangelware. »Wir haben in der zweiten Halbzeit den Faden verloren«, weiß auch DSC-Trainer Jeff Saibene nach Abpfiff.

In der 66. Minute leistet sich Patrick Weihrauch einen dicken Fehlpass, aber Ortega Moreno spitzelt den Versuch von Jerome an den Pfosten. Viele Wechsel auf beiden Seiten hemmen anschließend den Spielfluss.

Kurz vor Schluss machen die Gäste dann doch noch das mehr oder weniger verdiente 1:3 (86.): Nelson Oliveira lässt die Defensive aussteigen und schießt ein, keine Chance für Ortega Moreno.

»Das war ein absoluter Dämpfer zur richtigen Zeit«, sagte Jeff Saibene über den Test gegen die sogenannten »Kanarienvögel«, deren Coach Daniel Farke übrigens mal ein Praktikum beim DSC gemacht hat. »Bis zum Start gegen Regensburg ist noch gut zu tun«, so Saibene.

Der nächste Test kommt am Dienstag

 Der nächste Test steht für den DSC am kommenden Dienstag an. Dann geht’s gegen Aston Villa im Gütersloher Heidewald.

Nach dem Spiel gegen Norwich gab’s für die Arminia-Fans dann noch das versprochene Freibier aus Stuttgart:  Ein Dank für die Schützenhilfe in der vergangenen Saison.

Arminia Bielefeld: Ortega Moreno - Dick (60. Teixeira), Börner (80. Weigelt), Salger (60. Behrendt), Hartherz (80. Cingöz) - Hemlein (60. Weihrauch), Prietl (80. Ulm), Schütz (60. Kerschbaumer), Staude (60. Putaro) - Klos (60. Sporar), Voglsammer (60. Quaschner).

Startseite