1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Das ändert sich beim Alm-Besuch

  6. >

Neu bei Arminia: Personenleitsystem, kontaktloses Bezahlen, vegane Speisen, größere Becher

Das ändert sich beim Alm-Besuch

Bielefeld

Arminia Bielefeld führt zur neuen Saison ein neues Konzept für den Kioskbetrieb in der Schüco-Arena ein. Dabei geht es vor allem um ein neues Personenleitsystem und kontaktloses Bezahlen.

Auf die Stadionbesucher in Bielefeld warten einige Neuerungen. Foto: Starke

Beim Vorbereitungsspiel gegen Twente Enschede am Samstag (15.30 Uhr) erfolgt der Testlauf für das erste Bundesliga-Heimspiel zwei Wochen später gegen den SC Freiburg (Samstag, 14. August).

Mit der Neugestaltung der Verkaufsstände reagiert der DSC auf Probleme wie unkoordiniertes Anstellen, lange Schlangenbildungen und Gedränge an den Cateringständen. Zudem sieht das Schutz- und Hygienekonzept für die Heimspiele eine kontrollierte Schlangenbildung, klare Abstände und damit ein reduziertes Infektionsrisiko vor. Um die Wartezeiten unter Einhaltung der Corona-Abstandsregeln deutlich zu reduzieren, werden auf den Böden vor den Ständen Linien, Pfeile und Abstandshalter sichtbar sein.

Darüber hinaus hat der DSC kontaktlose Bezahlmöglichkeiten via Girocard, Kreditkarten und mobile Geräte geschaffen. Sofern Fans die oben genannten Zahlungsmöglichkeiten nicht nutzen können oder möchten, kann das Bargeld auf einer Bezahlkarte aufgeladen werden. Die Aufladung erfolgt an fünf Aufladepunkten an allen bekannten Fanläden rund um das Stadion. An den gleichen Stellen kann die Bezahlkarte auch wieder entladen werden, so dass kein Guthaben ungewollt auf der Karte verbleibt. Die Karte kann auch online aufgeladen und entladen werden (www.arminia.de/bezahlkarte) – allerdings erst ab der Woche vor dem Freiburg-Spiel.

Ab der neuen Saison werden zudem vegane Speisen angeboten. Getränke werden in Halbliter-Bechern ausgegeben und die Preise entsprechend angepasst.

Startseite