1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. DSC Arminia Bielefeld
  4. >
  5. Die Mannschaft der Stunde

  6. >

Kein Erstligist ist länger unbesiegt als Arminia – in Stuttgart die Wende eingeleitet – Kramer lobt Effektivität

Die Mannschaft der Stunde

Bielefeld

„Die Tabelle“, hat Werder Bremens langjähriger Präsident Franz Böhmert einmal erklärt, „lügt nicht“. Wie viele andere Bonmots aus dem Mund von Fußballfunktionären birgt auch dieser mehr als nur ein Körnchen Wahrheit. Arminia Bielefeld ist nach dem 2:0-Erfolg am Freitag in Frankfurt 14. und belegt zum ersten Mal seit dem fünften Spieltag wieder einen Nicht-Abstiegsplatz in der Bundesliga.

Von Dirk Schuster

Es läuft für Arminia: Florian Krüger, Joakim Nilsson, Alessandro Schöpf, Sebastian Vasiliadis, Masaya Okugawa, Andres Andrade, Cedric Brunner, Amos Pieper und Torwart Stefan Ortega Moreno (von links) vor dem jüngsten 2:0-Sieg in Frankfurt. Es läuft für Arminia: Florian Krüger, Joakim Nilsson, Alessandro Schöpf, Sebastian Vasiliadis, Masaya Okugawa, Andres Andrade, Cedric Brunner, Amos Pieper und Torwart Stefan Ortega Moreno (von links) vor dem jüngsten 2:0-Sieg in Frankfurt. Foto: Thomas F. Starke

Bei der Analyse des in dieser Form unerwarteten Bielefelder Aufschwungs fallen sofort die letzten fünf Spieltage ins Auge. Drei Siege, zwei Remis – kein anderes Team in der 1. Liga ist länger unbesiegt als der DSC. In der entsprechenden Form-Tabelle belegen die Ostwestfalen in diesem Zeitraum (16. bis 20. Spieltag) mit elf Zählern hinter Bayern und Dortmund (jeweils zwölf) damit Platz drei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE