Arminias letztes Heimspiel Samstag gegen Hoffenheim

DSC-Fans planen Autokorso und Empfang

Bielefeld

Für Arminia Bielefeld steht am Samstag (15.30 Uhr) gegen 1899 Hoffenheim das letzte reguläre Heimspiel dieser Bundesligasaison an.

 

Schon vor dem Arminia-Heimspiel gegen Schalke am 20. April waren die Mannschaftsbusse am Stadion von Fans empfangen worden. Foto: Thomas F. Starke

Fans dürfen bekanntlich nicht im Stadion dabei sein, dafür haben sie sich andere Formen der Unterstützung überlegt. Erstens gibt es einen Aufruf, das Team auf der Fahrt vom Quarantäne-Hotel in Marienfeld bis zum Stadion mit einem Korso zu begleiten. Ab 13 Uhr soll die knapp 25 Kilometer lange Strecke zurückgelegt werden, heißt es beim Aufruf im Internet. Für einen reibungslosen Ablauf solle auf die Corona- und Straßenverkehrsregeln geachtet werden.

Die zweite Aktion soll dann direkt an der Schüco-Arena stattfinden. Dort soll die Mannschaft um 13.45 Uhr „mit Schal und Fahne, mit Abstand und Maske“ empfangen werden. Die DSC-Fans sollen an der Stadioneinfahrt (Südtribüne) Spalier stehen und so auch auf den letzten Metern den Spielern nochmal einen emotionalen Schub geben. Auf dass mit einem Sieg gegen Hoffenheim ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt gelänge.

Startseite