1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Hartel würde weiter verzichten

  6. >

Arminias Mittelfeldspieler wartet noch auf sein erstes Tor

Hartel würde weiter verzichten

Bielefeld (WB/jen). Viele Möglichkeiten hat Marcel Hartel nicht mehr, sein erstes Tor für Arminia Bielefeld zu schießen. Fünf Partien bleiben dem Mittelfeldspieler in dieser Saison noch. Aber auch wenn es nicht klappt, wäre der 24-Jährige entspannt.

Marcel Hartel ist ein starker Vorbereiter, einen Treffer hat er für den DSC noch nicht erzielt. Foto: Starke/DSC Arminia

„Ich hoffe natürlich, dass ich noch ein Tor mache. Aber wenn wir ohne ein Tor von mir aufsteigen, ist es eben so und ich freue mich, dass wir aufgestiegen sind. Lieber schieße ich kein Tor und wir gewinnen, als dass wir mit einem Tor von mir verlieren“, sagt Hartel, der im Mai 2019 mit Union Berlin in die Bundesliga aufgestiegen war. Damals setzte sich Union in der Relegation gegen den VfB Stuttgart durch, der Rechtsfuß blieb aber in der 2. Liga und steht nun vor seinem zweiten Aufstieg in Folge. Ganz Profi will der gebürtige Kölner aber am liebsten erst mal nur über das kommende Spiel am Freitag beim SV Sandhausen reden. Das werde schwer genug. „Sandhausen will einen vermeintlichen Aufsteiger ärgern und uns die Punkte klauen“, sagt Hartel.

Über eventuelle Feierlichkeiten am Wochenende sei in der Mannschaft noch nicht gesprochen worden, versichert er. Es werde „eine ungewohnte Situation, nicht wie bei einem normalen Aufstieg“, betont der Armine und ergänzt: „Wenn es soweit ist, können wir gerne übers Feiern sprechen.“

Startseite