1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. „Ich schäme mich“

  6. >

Arminia und die Pokal-Blamage – Trainer und Kapitän sprechen Klartext

„Ich schäme mich“

Bielefeld/Essen (WB). Arminia Bielefeld hat es erwischt. Der Fußball-Bundesligaaufsteiger hat sich in der ersten Runde des DFB-Pokals bis auf die Knochen blamiert. 0:1 (0:1) unterlag der DSC am Montagabend beim Viertligisten Rot-Weiss Essen. Den Treffer für RWE erzielte Stürmer Simon Engelmann in der 33. Minute. Vorausgegangen war ein kapitaler Stellungsfehler von DSC-Neuzugang Jacob Laursen. Das Weiterkommen hätte den Ostwestfalen eine Prämie von geschätzt 270.000 Euro eingebracht. Die streicht stattdessen nun RWE ein.

Dirk Schuster

Die Stimmung war schon mal besser: Trainer Uwe Neuhaus (rechts) und Kapitän Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke

Nach der Partie nahmen die Protagonisten kein Blatt vor den Mund. Am Sky-Mikrofon äußerten sich Kapitän Fabian Klos und Trainer Uwe Neuhaus.

Fabian Klos: „In der ersten Halbzeit war die Zweikampfführung Schulnote 6. In der zweiten Halbzeit haben wir es dann probiert, da war die Chancenverwertung Schulnote 5-. Essen hat ein gutes Spiel gemacht, wir ein sehr schlechtes. Darum haben wir verdient verloren.“

Uwe Neuhaus: „Ich schäme mich für die erste Halbzeit, für die gebotene Nicht-Leistung. So kannst du im DFB-Pokal nicht auftreten, egal gegen wen du spielst. Im Hintergrund dann noch die angespannte finanzielle Lage durch Corona; keine Zuschauer. Das war schon fast Verweigerung.“

Lesen Sie auch den Kommentar „Ein teures Aus“.

Startseite