1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. „In der zweiten Halbzeit haben die Lösungen gefehlt“

  6. >

Die Stimmen zum Spiel Arminia Bielefeld gegen 1. FC Nürnberg

„In der zweiten Halbzeit haben die Lösungen gefehlt“

Bielefeld (WB/sba). Im Kampf um den Aufstieg holt Arminia Bielefeld nur einen Punkt gegen den 1. FC Nürnberg . Hier die Reaktionen zum Spiel.

DSC-Trainer Uwe Neuhaus (links), DSC-Torwart Stefan Ortega Moreno (Mitte) und FCN-Trainer Jens Keller. Fotos: Thomas F. Starke/DSC Arminia Foto:

Uwe Neuhaus (Trainer Arminia Bielefeld): „Wie erwartet war es ein sehr schwieriges Spiel. Wir haben damit gerechnet, dass sie versuchen, defensiv sehr tief und kompakt zu stehen. Ich finde, dass die Leistung in der ersten Halbzeit sehr ordentlich war. Die zweite Halbzeit war etwas zähflüssiger. In der zweiten Halbzeit haben mir auch die Lösungen gefehlt. Wir haben die Spieler in engen Räumen angespielt, was wir in der ersten Halbzeit nicht gemacht haben. Der Ball lief nicht mehr so schnell, nicht mehr so präzise, das haben wir in der Anfangsphase richtig gut gemacht.“

Uwe Neuhaus zu Fabian Klos, der sich kurz vor Schluss verletzt hat: „Fabian hat schon einen heftigen Tritt abbekommen. Er ist bei der Landung dann auf sein Sprunggelenk oder sein Wadenbein gekommen. Wir müssen bis Sonntag abwarten. Im Moment hat er Schmerzen, aber ich glaube nicht, dass es etwas Schlimmeres ist.“

Jens Keller (Trainer 1. FC Nürnberg): „Wir haben ein sehr ordentliches Spiel gemacht. In der ersten Halbzeit haben wir über die Flügel das ein oder andere Problem bekommen. So haben wir auch das Tor bekommen. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft enorm gut gearbeitet und hat sich zwei, drei Riesenchancen rausgespielt. Im Großen und Ganzen bin ich mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden. Der Punkt ärgert mich unterm Strich aufgrund der zweiten Halbzeit.“

Stefan Ortega Moreno (Torwart Arminia Bielefeld): „Es fehlen zwei Punkte auf dem Konto. Wir haben wieder sehr gut losgelegt und gehen verdient in Führung. Wir hätten dann mehr auf das zweite Tor spielen müssen in der ersten Halbzeit.“

Florian Hartherz (Linksverteidiger Arminia Bielefeld): „n der Situation ist jeder Punkt ein gewonnener Punkt. Wir haben es bis zum 1:0 gut gemacht. Nach dem 1:0 sind wir ein bisschen eingeschlafen. Nach der Pause haben wir es dann auch sehr gut gemacht, hatten unsere Chancen.“

Startseite