1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Klos lässt Arminias Fans jubeln

  6. >

DSC: 3713 Zuschauer sehen das 1:1 im letzten Test gegen Twente Enschede

Klos lässt Arminias Fans jubeln

Bielefeld

Arminia Bielefeld hat eine Woche vor dem Pflichtspielstart am nächsten Wochenende im DFB-Pokal in Bayreuth eine ordentliche Generalprobe abgeliefert. Am Samstag trennte sich der ostwestfälische Fußball-Bundesligist vom niederländischen Erstligisten Twente Enschede 1:1 (0:1). Mit seinem Ausgleichstor ließ Fabian Klos die 3713 Zuschauer in der Schüco-Arena zumindest einmal jubeln.

Von Dirk Schuster

Fabian Klos trifft per Kopf zum 1:1 – und lässt die Anhänger jubeln.
Foto: Thomas F. Starke

Bei Arminia begann in Fabian Kunze lediglich ein Spieler, der auch schon beim dürftigen 1:1 im Testspiel drei Tage vorher gegen den Regionalligisten SC Wiedenbrück am Ball war. Abwehrspieler Joakim Nilsson blieb wegen einer im Wiedenbrück-Spiel erlittenen leichten Gehirnerschütterung vorsichtshalber draußen. Guilherme Ramos und Nathan de Medina, die sich in der Partie ebenfalls leicht verletzt hatten, waren aber im Kader.

Wie von Arminia tags vor dem Enschede-Spiel verkündet, führte Manuel Prietl das Team als neuer Spielführer auf den Alm-Rasen. Auch sein gleichberechtigter Kapitäns-Partner Fabian Klos gehörte zur Anfangsformation. Er bildete im 4-4-2-System gemeinsam mit Janni Serra das Angriffsduo. Das Publikum war gespannt auf die neue Arminia, auch wenn in Alessandro Schöpf (Schalke 04) und Serra (Holstein Kiel) nur zwei echte Neuzugänge in der Startelf standen.

Vor allem aber waren die Anhänger, die auf zwei Tribünen (Süd und West) verteilt wurden, froh, endlich mal wieder ein Heimspiel ihrer Arminia live erleben zu können. Zuvor war das zuletzt am 26. September 2020 möglich gewesen.   Denn pandemiebedingt durfte nach dem ersten Heimspiel der vergangenen Saison (1:0 gegen Köln) auf der Alm kein Spiel mehr vor Publikum stattfinden.

Zeitweise heftiger Regen

Die Fans waren bei ostwestfälischem Sommerwetter - es regnete zeitweise richtig heftig - mit einer großen Bereitschaft in die Arena gekommen, ihr Team zu unterstützen. Das Publikum genoss den Nachmittag, der Gegner spielte dabei nur eine Nebenrolle.

Dabei bot Twente, Vorjahreszehnter der Eredivisie, eine ansprechende Partie. Die Niederländer gingen sogar in Führung. Nach einem Foul an Denilho Cleonise gab es zurecht Strafstoß. Ricky van Wolfswinkel verwandelte sicher (26.).

Beide Teams hatten gute Gelegenheiten zu weiteren Treffern im ersten Durchgang. Bei Arminia war es jeweils nach einer Schöpf-Ecke Klos, der dicht am Torerfolg dran war. Sein mutiger Volleyschuss flog knapp drüber (29.), sein Kopfball klatschte an den Pfosten (45.+1).

Klos trifft per Kopf nach einer Ecke

Zur zweiten Halbzeit brachte DSC-Trainer Frank Kramer für Olympia-Rückkehrer Amos Pieper den portugiesischen Neuzugang Guilherme Ramos. Das Ausgleichstor für den DSC aber markierte ein anderer: Fabian Klos. Im dritten Versuch nach einer Schöpf-Ecke war der Stürmer mit dem Kopf zur Stelle (1:1, 67.).

Schöpf, Klos, Prietl – diese drei   waren die auffälligsten Arminen im Härtetest gegen die Holländer. Kunze vergab kurz vor Schluss die Riesenchance zum 2:1, Twente-Torwart Lars Unnerstall parierte prächtig (87.).

Nächsten Samstag folgt für den DSC dann der Pflichtspielauftakt. In der ersten DFB-Pokalrunde treten die Ostwestfalen beim Regionalliga-Topteam SpVgg Bayreuth an. Am Freitagabend kassierten die Bayern beim 2:3 gegen Wacker Burghausen in ihrem vierten Saisonspiel ihre erste Niederlage und mussten die Tabellenführung an Bayern München II abgegeben.

Arminia: Ortega Moreno - Brunner (90. Gebauer), Pieper (46. Ramos), van der Hoorn (90. de Medina), Laursen (90. Rausch) - Prietl - Kunze (90. Consbruch),   Schöpf (90. Hartel) - Okugawa (90. Müller) - Klos (90. Krüger), Serra (80. Lasme)
Schiedsrichter: Sven Waschitzki (Essen)
Zuschauer: 3713
Tore: 0:1 van Wolfswinkel (26., Foulelfmeter), 1:1 Klos (67.)
Gelbe Karten: Klos, Kunze / Unnerstall, Troupee, Oosterwolde

Startseite