1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Maiers Marktwert im Sinkflug

  6. >

Neue Zahlen für die Bundesliga-Profis – Arminia-Training weiter unter erschwerten Bedingungen

Maiers Marktwert im Sinkflug

Bielefeld (WB/jen)

Auch am Mittwoch war an normales Training bei Aufsteiger Arminia Bielefeld nicht zu denken, die Plätze auf dem Trainingsgelände an der Friedrich-Hagemann-Straße waren nicht bespielbar.

wn

Arne Maier, von Hertha BSC an Arminia ausgeliehen, bekam in Bielefeld noch kaum ein Bein an die Erde. Foto: Thomas F. Starke

Die DSC-Profis arbeiteten im Kraftraum und wagten sich anschließend auf einige Laufrunden um die Plätze herum. Am Montag (20.30 Uhr) tritt der Aufsteiger beim FC Bayern München an. Bei Arminia wird in der Vorbereitung von Tag zu Tag geschaut, in welcher Form Training möglich ist.

Derweil hat das Portal Transfermarkt.de die Marktwerte der Bundesligafußballer neu berechnet. Wertvollster Armine ist Ritsu Doan, der nach einer Steigerung von 700.000 Euro nun 7,0 Millionen wert sein soll. Arne Maier dagegen büßte 5,0 Millionen ein und liegt nun noch bei 5,0 Millionen. Bei seiner Leihe von Hertha BSC nach Bielefeld Anfang Oktober hatte sein Marktwert 13,5 Millionen Euro betragen. Der Kapitän der deutschen U21-Nationalmannschaft konnte in Bielefeld bisher überhaupt noch nicht Fuß fassen.

Trainer Uwe Neuhaus setzte den defensiven Mittelfeldspieler erst in fünf Ligaspielen ein, länger als 45 Minuten am Stück stand Maier dabei nie auf dem Platz. Zudem machte ihm im Dezember eine Sprunggelenksverletzung Probleme. Torwart Stefan Ortega Moreno dagegen ist wohl der bisher beste Armine der Saison und erfuhr ein Plus von 1,5 Millionen auf nun 3,0 Millionen Euro Marktwert.

Weitere Gewinner beim DSC sind zum Beispiel Cedric Brunner und Fabian Kunze. Der Schweizer Rechtsverteidiger Brunner hat einen neuen Marktwert von 2,2 Millionen Euro (plus 700.000), Mittelfeldspieler Kunze kommt auf eine Million (plus 550.000 Euro). Marcel Hartel steht dank eines Plus von 300.000 Euro nun bei 2,8 Millionen, während der im bisherigen Saisonverlauf fast durchgehend verletzte Andreas Voglsammer um 800.000 Euro auf 1,7 Millionen Euro heruntergestuft wurde. Auch Mike van der Hoorn wurde ein Minus von 300.000 Euro angerechnet, sein neuer Marktwert beträgt demnach 2,7 Millionen Euro.

Auf dem Gelände des DSC Arminia an der Friedrich-Hagemann-Straße ist derzeit kein vernünftiges Training möglich. Foto: Thomas F. Starke
Startseite
ANZEIGE