1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Mit Salger hinten wieder dicht

  6. >

Arminias Abwehr stabiler – Laufleistung beeindruckt nächsten Gegner

Mit Salger hinten wieder dicht

Dresden/Bielefeld (WB). Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Mit Stephan Salger in der Innenverteidigung ist Arminia Bielefeld in dieser Saison erfolgreicher. Bester Beleg war der 2:0-Erfolg am Mittwochabend in Dresden. Salger wird auch im Heimspiel morgen (13 Uhr) gegen den 1. FC Heidenheim in der Startelf stehen.

Jens Brinkmeier

Abgeräumt: Arminias Stephan Salger köpft den Ball vor dem Dresdener Peniel Mlapa aus der Gefahrenzone. Foto: Thomas F. Starke

Bei den beiden Niederlagen dieser Spielzeit mit acht Gegentoren sah der 27-Jährige von der Bank aus zu. Kaum wieder drin im Team, gelingt dem DSC die Trendwende in Dresden – zu Null und Salger leitete sogar das Führungstor ein. Seinen Befreiungsschlag köpfte Dresdens Abwehrspieler Sören Gonther viel zu kurz nach hinten in Richtung von Torhüter Marvin Schwäbe, so dass Andreas Voglsammer das vorentscheidende 1:0 mit einem klasse Heber erzielen konnte.

Über seine eigene Leistung machte Salger nach der Partie kein Aufhebens. »Dresden scheint uns zu liegen. Dieses Mal war es eindeutig entspannter als die letzten Male«, sagte Salger lapidar mit Blick auf den knappen Klassenerhalt vor vier Monaten, den 1:0-Erfolg im DFB-Pokal im Oktober 2016 und das gewonnene Abstiegsendspiel am letzten Spieltag der Saison 2013/14.

Mehr lesen Sie am Freitag, 22. September im WESTFALEN-BLATT.

Startseite