1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Nach Tönnies-Eklat: Arminia appelliert an Fans

  6. >

Verein bittet seine Anhänger, auf Feiern am Stadion und in der Stadt zu verzichten

Nach Tönnies-Eklat: Arminia appelliert an Fans

Bielefeld (WB/sba). Nach dem massenhaften Auftreten des Coronavirus beim Unternehmen Tönnies in Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) appelliert der DSC Arminia Bielefeld an seine Fans, im Anschluss an das Darmstadt-Heimspiel auf Feierlichkeiten zu verzichten.

Marcel Hartel (links) und Sven Schipplock feiern am Montagabend den Bundesligaaufsteig mit Fans. Foto: Thomas F. Starke

Der bereits als Bundesligaaufsteiger feststehende DSC spielt am Donnerstagabend (20.30 Uhr, Schüco-Arena) gegen den SV Darmstadt 98. Im Anschluss könnte es am Stadion und auch in der Innenstadt zu weiteren Feierlichkeiten wie am Montag - und Dienstagabend kommen. Im Vorfeld appelliert der DSC deshalb an die Fans, auf das Feiern zu verzichten. Der Grund: Beim Fleischunternehmen Tönnies sind mehrere hundert Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Schulen und Kitas im Kreis Gütersloh wurden geschlossen.

„Auch wenn es mittlerweile im öffentlichen und privaten Leben erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen gibt, zeigt uns die aktuelle Lage in unserer direkten Nachbarschaft im Kreis Gütersloh deutlich, dass die Gefahr durch COVID-19 noch lange nicht gebannt ist. Im Gegenteil: Wir merken jetzt wieder, wie schnell eine neue Entwicklung entstehen kann, von der wir unmittelbar betroffen sein können“, schreibt der Verein auf seiner Homepage und ergänzt: „Wir müssen daher weiterhin als Gemeinschaft dafür Sorge tragen, dass unsere Stadt und die Region Ostwestfalen-Lippe bestmöglichen Schutz erfahren, indem wir durch unser verantwortungsbewusstes Verhalten unter Einhaltung der bekannten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen dazu beitragen, eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Daher bitten wir Euch unbedingt davon abzusehen, heute Abend zur SchücoArena zu kommen und selbstverständlich auch alle anderen öffentlichen Orte und Plätze zu meiden.“

Bei den Feiern am Montag- und Dienstagabend hatten sich mehrere hundert Fans am Stadion und am Jahnplatz in Bielefeld versammelt und gefeiert – nicht immer unter Einhaltung des Abstandsverbots und der Hygieneregeln .

Startseite