1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Nilsson nominiert

  6. >

Arminias Innenverteidiger ins schwedische Nationalteam berufen – Ibrahimovic kehrt zurück

Nilsson nominiert

Bielefeld/Stockholm

Joakim Nilsson von Arminia Bielefeld darf auf Länderspieleinsätze Ende März hoffen.

 

Arminias schwedischer Innenverteidiger Joakim Nilsson Foto: Thomas F. Starke

Der schwedische Innenverteidiger ist erstmals seit gut drei Jahren wieder in den Kader der Nationalmannschaft seines Heimatlandes berufen worden. Der 27-Jährige ist seit Juli 2019 beim DSC und stieg mit den Arminen in die Bundesliga auf. Dort hat er sich zuletzt seinen Stammplatz zurückgeholt. Bisher kam Nilsson viermal für das Drei-Kronen-Team zum Einsatz, jeweils in Freundschaftsspielen. Der Armine wird bei seiner Nationalmannschaft auf den absoluten Superstar seines Landes treffen.

Denn fast fünf Jahre nach seinem Rücktritt aus der Landesauswahl steht Zlatan Ibrahimovic erstmals wieder im Kader der schwedischen Nationalmannschaft. Nationaltrainer Janne Andersson nominierte den 39 Jahre alten Stürmer von AC Mailand am Dienstag für die Ende März anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Georgien und Kosovo sowie ein Freundschaftsspiel gegen Estland. Über eine Rückkehr von Ibrahimovic war zuvor monatelang spekuliert worden. Andersson hatte sich im November mit ihm in Mailand getroffen, um Möglichkeiten für ein Ibra-Comeback näher auszuloten. Ibrahimovic ist mit 62 Toren in 116 Länderspielen Rekordtorschütze des schwedischen Nationalteams.

Janne Anderson sagte über Nilsson: „Joakim hatte im vergangenen Jahr eine starke Saison in der 2. Bundesliga, in der er als einer der besten Verteidiger der Liga ausgezeichnet wurde. Jetzt hat er sich in der Bundesliga auf ein gutes Niveau hoch gearbeitet, was es für uns interessant macht, genauer hinzuschauen.“

Startseite