Armine kehrt im Sommer zu Hertha BSC zurück

Pikante Partie für Leihprofi Maier

Bielefeld

Arminia Bielefelds Trainer Frank Kramer setzt im Kellerduell der Fußball-Bundesliga an diesem Sonntag (18 Uhr) bei Hertha BSC auf Arne Maier. „Es gibt keine Klausel, die das verhindert“, erklärte DSC-Sport-Geschäftsführer Samir Arabi.

Dirk Schuster

Arminia-Profi Arne Maier Foto:

Maier ist bis zum Saisonende von der Hertha ausgeliehen und wird zur kommenden Serie zu den Berlinern, wo er einen Vertrag bis 2023 besitzt, zurückkehren.

Für Kramer ist es selbstverständlich, Maier trotz der durchaus pikanten Ausgangssituation aufzubieten. Immerhin kann der Leihspieler mit einer guten Leistung dazu beitragen, Hertha wieder näher an den Abgrund zu bringen und künftig womöglich nur noch in der 2. Liga mit dem Team zu spielen. „Wir sind Leistungssportler. Arne ist Bestandteil unserer Mannschaft. Einem Einsatz steht gar nichts im Weg, im Gegenteil. Das ist doch eine gute Gelegenheit, um der Hertha zu zeigen: Hey, ich bin da, ich bringe hier Topleistungen! Und damit kann man sich ja durchaus empfehlen“, sagte Kramer.

Unter ihm ist Maier zum Stammspieler geworden, unter Vorgänger Uwe Neuhaus spielte der 22-Jährige kaum eine Rolle. Kramer ist überzeugt: „Arne wird alles dafür geben, dass wir am Sonntag erfolgreich sind.“

Startseite