1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. DSC Arminia Bielefeld
  4. >
  5. Sporar: »Werde mein Glück woanders suchen«

  6. >

Arminia-Stürmer erklärt sich bei Instagram

Sporar: »Werde mein Glück woanders suchen«

Bielefeld (WB). Nachdem Arminia Bielefelds Trainer Jeff Saibene bereits am Samstag berichtet hatte, dass der für eine Saison vom FC Basel ausgeliehene Stürmer Andraz Sporar den Fußball-Zweitligisten bereits im Winter verlassen möchte, hat sich nun auch der Spieler selbst zu seiner Zukunft geäußert. »Leider ist mein Weg bei Arminia zu Ende«, teilt der 23-Jährige bei Instagram mit.

Dirk Schuster

Andraz Sporar (Mitte) kam bei Arminia bisher auf einen Einsatz in der Startelf. Foto: Thomas F. Starke

 Der Grund ist offenbar der, dass Sporar nach seinem Wechsel im Sommer aus Basel von einem Stammplatz bei Arminia ausgegangen war. »Die Versprechungen meines Trainers sind das Eine, die Realität auf der Bank das Andere«, schreibt er.

Und weiter heißt es: »Ich habe den Verein, meine Mitspieler und die Fans liebgewonnen, ich wünsche ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Ich selbst werde mein Glück woanders suchen.«

Sporar hatte seine Entscheidung in der vergangenen Woche Trainer Saibene mitgeteilt.  Der Coach strich den Spieler daraufhin aus dem Kader für das Punktspiel am Samstag in Kiel,  das der DSC mit 1:2 verlor .

 Der slowenische Nationalspieler Sporar kam bei Arminia bisher auf lediglich einen Einsatz in der Startelf, zudem gelangen ihm zwei wichtige Jokertore.

Startseite
ANZEIGE