1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Trainer aus der Schweiz?

  6. >

Saibene soll Arminia retten

Trainer aus der Schweiz?

Bielefeld (WB/dpa). Soll ein Trainer aus der Schweiz Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld vor dem Abstieg retten? Die Schweizer Zeitung »Blick« berichtet, dass Jeff Saibene, Coach des FC Thun, die Nachfolge von Jürgen Kramny antritt.

Der Schweizer Jeff Saibene Foto: dpa

Samir Arabi hielt sich bedeckt: »Es gibt noch nichts zu vermelden. Wir sind mit mehreren Kandidaten im Gespräch,  Jeff Saibene ist einer davon«, sagte Arminias Sport-Geschäftsführer gegenüber dem WESTFALEN-BLATT.

Saibene ist 48 Jahre alt und gebürtiger Luxemburger.  Von 1986 bis 2001 spielte er für die Nationalmannschaft Luxemburgs. Vereinstationen waren unter anderem Standard Lüttich und der FC Aarau. Als (Co-)Trainer ist er seit 2004 aktiv: erst als Assistent der Nationalmannschaft seines Heimatlandes, später als Co- und Chefcoach beim FC Thun, FC Aaarau, FC St. Gallen und wieder Thun. Dort steht er seit dem 6. Oktober 2015 in der Verantwortung.

Der Fußballchef der »Blick«-Gruppe, Andreas Böni, twitterte am Donnerstag ein Foto mit einer Erklärung, in der der FC Thun das Angebot aus Bielefeld offenbar bestätigt. »Der FC Thun Berner Oberland wurde heute Vormittag von Cheftrainer Jeff Saibene darüber orientiert, dass ihm ein Angebot des deutschen Vereins DSC Arminia Bielefeld aus der 2. deutschen Bundesliga unterbreitet wurde«, heißt es in der Erklärung. Ein Vertrag sei aber noch nicht unterzeichnet. Seit dem Winter war bereits klar, dass Saibene den FC Thun im Sommer verlässt.

Mehr dazu lesen Sie am Freitag, 17. März im WESTFALEN-BLATT.

Startseite