1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Vor 1500 Fans: Arminia legt los

  6. >

Zweitligist nimmt mit drei Neuzugängen die Saisonvorbereitung auf - Cacutalua vor Wechsel - Härtetest gegen Norwich

Vor 1500 Fans: Arminia legt los

Von Jens Brinkmeier, Ludmilla Ostermann und Dirk SchusterBielefeld (WB). Vor weit mehr als 1500 Zuschauern und mit drei Neuzugängen hat Arminia Bielefeld am späten Montagnachmittag die Vorbereitung auf die neue Fußball-Zweitligasaison aufgenommen.

Arminia trainiert unter den Augen von Trainer Jeff Saibene (Zweiter von rechts). Foto: Thomas F. Starke

Unter dem Beifall des Publikums betraten der nach seinem Rhodos-Urlaub braungebrannte Chefcoach Jeff Saibene und seine Profis um 17.13 Uhr den Trainingsplatz an der Friedrich-Hagemann-Straße in Bielefeld-Oldentrup. Für Saibene ist es ein besonderer Tag: Heute ist der 48 Jahre alte Luxemburger, der zuvor den Schweizer Erstligisten FC Thun trainierte, seit genau 100 Tagen für Arminia im Amt.

Ein alter Bekannter

Für Stürmer Andraz Sporar (FC Basel) und Patrick Weihrauch (Würzburger Kickers) ist die laufende Einheit die erste mit dem DSC-Wappen auf dem Shirt.  Der dritte Neue im Bunde, Stefan Ortega, ist dagegen ein alter Bekannter. Er spielte schon von 2007 bis 2014 für den DSC. Der Torwart ist damit gewissermaßen die alte und die neue Nummer eins der Ostwestfalen. Im Mai war der 24-Jährige mit dem TSV 1860 München aus der 2. Liga abgestiegen. Bei Arminia löst Ortega nun Wolfgang Hesl (jetzt Würzburger Kickers) im Kasten ab.

Ebenfalls zurück an alter Wirkungsstätte ist Marco Kostmann. Der Torwarttrainer folgt auf den kurzfristig zum KFC Uerdingen abgewanderten Manfred Gloger. Von 2011 bis 2015 war Kostmann schon einmal für die Keeper bei den Arminen verantwortlich.

Auch Klos mit am Ball

DSC-Stürmer Fabian Klos, dessen Zukunft trotz eines Vertrages bis 2019 weiter offen ist, ist bei herrlichem Fußballwetter auch mit am Ball. Sport-Geschäftsführer Samir Arabi sagt: »Wir jagen ihn nicht vom Hof. Es wird viel spekuliert, daran beteiligen wir uns nicht. Er hat einen Vertrag hier. Ich gebe keine Wasserstandmeldungen ab.«  Klos soll das Interesse des Ligakonkurrenten Dynamo Dresden geweckt haben , bei Arminia war er zuletzt nur noch Joker.  Auch Offensivmann Leandro Putaro, den Arminia nach einjähriger Leihe gern fest vom VfL Wolfsburg übernehmen würde , ist heute dabei. Arabi: »Wir sind auf einem guten Weg. Alle sind an einer Lösung interessiert.«

Abwehrspieler Malcolm Cacutalua verhandelt derzeit mit einem anderen Verein und fehlt entschuldigt. »Malcolm befindet sich im Austausch mit einem anderen Klub. Es könnte sein, dass er uns zeitnah verlässt«, erklärt Arabi.

»Tore!«

Von den Qualitäten des neuen Angreifers Andraz Sporar ist der 38-Jährige überzeugt. »Er bringt Geschwindigkeit und Dynamik mit und ist gut im Abschluss«, sagt Arabi, der sich vom 23-jährigen Slowenen vor allem eines erwartet: »Tore!«

Während die Spieler auf dem Rasen schwitzen, nutzen viele Arminia-Anhänger die Chance für ein Foto mit Maskottchen Lohmann oder decken sich mit Fanartikeln für die am Wochenende 28. bis 31. Juli beginnende Saison ein. Die Bratwurst legt übrigens der neue Wurstlieferant Kleinemas, der nach vielen Jahren die Fleischerei Haskenhoff ablöst, auf den Grill.

Eine Woche vor dem Start absolvieren die Bielefelder noch einen letzten Härtetest. Am Freitag, 21. Juli, gastiert Norwich City in der Schüco-Arena. Anstoß ist um 19 Uhr. Der engliche Zweitligist  hatte in der Sommerpause gut zwei Millionen Euro für DSC-Verteidiger Julian Börner geboten . Der Abwehrchef lehnte das Angebot aber ab.

Startseite