1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. „Wichtig, dass wir aktiv sind“

  6. >

Arminia vor dem Nachholspiel gegen Bremen – Cordova und Brunner wohl dabei

„Wichtig, dass wir aktiv sind“

Bielefeld

Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld kann im Nachholspiel gegen Werder Bremen wohl wieder mit Offensivspieler Sergio Cordova planen.

Arminias Angreifer Sergio Cordova (rechts) zog sich gegen Union Berlin eine Zahnprellung zu. Gegen Bremen sollte er aber dennoch zum Kader gehören. Foto: Thomas F. Starke

Der 23 Jahre alte Venezolaner war am Sonntag beim 0:0 gegen Union Berlin wegen einer Zahnprellung in der ersten Halbzeit ausgewechselt worden. Auch der gegen den Hauptstadt-Club angeschlagen ausgetauschte Außenverteidiger Cedric Brunner dürfte am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) wieder zur Verfügung stehen. „Wir gehen davon aus, dass das hinhauen sollte“, sagte Frank Kramer am Dienstag mit Blick auf die beiden Profis.

Ergänzungsspieler Joan Simun Edmundsson wird laut Klub-Angaben wegen muskulärer Probleme nicht dabei sein können. Ansonsten gebe es Stand Dienstag beim Tabellen-16. keine Ausfälle. Ob es auch mit Blick auf die Englische Woche Rotationen geben werde, ließ Kramer offen. Er sagte aber: „Wir brauchen alle Körner am Start.“ Gleichzeitig sei ihm ein „stabiles Fundament“ wichtig.

Gegen Werder brauche es eine „richtig gute Leistung“ von der Arminia, betonte der Coach, der gegen Union sein Debüt für Bielefeld gegeben hatte. Bremen sei eine „ganz harte Nuss“ mit einem starken Umschaltspiel. Der Nachfolger von Uwe Neuhaus deutete an, dass seine Mannschaft wie gegen Berlin mit einer Raute im Mittelfeld anstatt einer Doppel-Sechs beginnen und die Gäste früh attackieren wird. „Es ist wichtig, dass wir aktiv sind“, sagte Kramer. Die Bremer sollten früh unter Druck gesetzt werden, „um sie erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen“. Zur Offensive meinte der Coach: „Da wollen und müssen wir besser werden.“

Startseite