1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. „Wir hatten beide Glück“

  6. >

Arminia: Laursen spricht über den Zusammenprall mit Torwart Ortega  und die Folgen

„Wir hatten beide Glück“

Bielefeld

Es sah nicht gut aus. Jacob Laursen musste auf einer Trage vom Platz gebracht werden, anschließend wurde der Linksverteidiger von Arminia Bielefeld ins Krankenhaus gefahren. Im Spiel des DSC gegen Eintracht Frankfurt am 28. August war der Däne mit seinem eigenen Torwart, Stefan Ortega Moreno, zusammengeprallt – Kopf an Kopf. Während der Schlussmann weiterspielen konnte – mit einer Gehirnerschütterung, wie spätere Untersuchungen ergaben –, war für Laursen (Schleudertrauma) das Spiel vorbei.

Von Jens Brinkmeier

28. August, Bielefeld gegen Frankfurt: Die Arminen Jacob Laursen (vorne) und Stefan Ortega Moreno stoßen mit den Köpfen zusammen. Foto: Thomas F. Starke

Am Tag darauf gab es Entwarnung. Heute sagt er über sich und Ortega Moreno: „Wir hatten beide Glück.“ Denn das hätte auch anders ausgehen können. Mehrere Tage hielten die „sehr starken Nackenschmerzen“ an, wie Laursen am Mittwoch nach dem Training berichtet.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!