1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Ratgeber
  6. >
  7. Ausgefallene Ideen für ein Fotoshooting

  8. >

Ausgefallene Ideen für ein Fotoshooting

Es gibt zahlreiche Momente und Augenblicke im Leben, welche Menschen mit einem Fotoshooting festhalten wollen. Dazu gehören Hochzeiten, Taufen und Geburtstage, ebenso wie die Kommunion, Schwangerschaft und Volljährigkeit. Aber auch einfache Paarshootings sind ein häufiger Grund für ein Fotoshooting. Damit die Fotos ganz besonders werden, bieten sich dafür die folgenden Ideen an, da sie sehr ausgefallen sind. Auf diese Weise entstehen einmalige und außergewöhnliche Bilder für die Ewigkeit.

von Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Natur als Kulisse für die Fotos nutzen

Die Natur bietet die schönsten Hintergründe für ein Fotoshooting, dazu ist sie noch gratis und extrem facettenreich. Sehr romantisch wirken Fotos in einer Blumenwiese, in dem sich das Fotomodell in einem Sommerkleid entweder liegend aufhält oder sitzt, sodass die Blumen im Vordergrund stehen. Wenn sich ein alter und weit verzweigter Baum in der Nähe befindet, die Äste als Sitzgelegenheit nutzen. So dient die grüne Blätterkrone als natürlicher Rahmen. Des Weiteren lässt sich das Shooting am Strand im Sand und in den Dünen sowie am See oder am Fluss durchführen.

Dafür eignet sich ebenfalls ein atmosphärischer Park oder der nahe gelegene Wald. Wer in einem Haus mit Garten wohnt, kann den Außenbereich als Background für die Fotos in Anspruch nehmen. Zum Sommerende steht das Korn hoch auf den Feldern und liefert ein tolles Ambiente für das Fotoshooting, ebenso wie ein blühendes Feld mit strahlend gelbem Raps. Mit etwas Glück ist der Bauer in der Umgebung und hat nichts dagegen, dass seine Baumaschinen in den Fotos zu sehen sind. Im Idealfall schießt ein professioneller Fotograf die Bilder, der sich mit der korrekten Beleuchtung und Bildkomposition auskennt. Um den richtigen Fotograf in Aachen zu finden, hat sich diese Plattform für den Vergleich bewährt.

Fotoshooting in urbanen Locations inszenieren

In städtischen Regionen bieten sich historische Gebäude als Kulisse für das Fotoshooting an, zum Beispiel:

Burgen Kirchen Schlösser Kathedralen

Aber auch in den schmalen Gassen der Altstadt entstehen ausdrucksstarke Fotos vor einem Brunnen und auf dem Kopfsteinpflaster. Einen interessanten Kontrast bieten Hochhäuser, Häfen und moderne Gebäude, welche den Bildern einen zeitgemäßen Aspekt verleihen. Ebenso spannend wirken alte Fabriken, ausgediente Wohnanlagen und Ruinen. Des Weiteren eignet sich ein städtischer Park mit einem Spielplatz für das Shooting mit der ganzen Familie. Auf diese Weise können die Kinder beim Fotografieren herumtoben und spielen, sodass unverkrampfte Bilder entstehen.

Dekoration und Kostüme für den Fototermin verwenden

Wenn das Shooting ganz klassisch im Fotostudio stattfindet, sind der eigenen Kreativität bei der Ausstaffierung keine Grenzen gesetzt. So können bunte Luftballons oder Tücher als Dekoration dienen. Wer als Hobby ein Musikinstrument spielt, kann sich beim Musizieren ablichten lassen. Darüber hinaus entstehen durch den Einsatz von unterschiedlichen Lichtquellen eindrucksvolle Effekte, beispielsweise ein Shooting mit Schwarzlicht. Dafür sollte das Fotomodell weiße oder neonfarbene Kleidung tragen. Außerdem bieten sich Kostüme für das Fotoshooting an, die in den vielen Haushalten bedingt durch die Karnevalszeit vorhanden sind. Verkleidet als Meerjungfrau, Pirat oder Wikinger entstehen bemerkenswerte Bilder. Für das Ausleihen oder Kaufen von Kostümen können Sie auf der nachfolgenden Webseite einen guten Dienstleister finden.

Fazit

Basierend auf den vorgestellten Ideen können Sie ein ausgefallenes Fotoshooting erleben. Auf diese Weise entstehen einzigartige Bilder mit einem tollen Hintergrund.

Startseite
ANZEIGE