1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Mit der richtigen Kfz-Versicherung Kosten sparen

  8. >
Sonderveröffentlichung

Mit der richtigen Kfz-Versicherung Kosten sparen

Wer für sich die passende Kfz-Versicherung aussucht, kann wertvolle Einsparungen erzielen. Das ist generell hilfreich, aber derzeit von umso größerer Bedeutung. So hat der Verbraucherpreisindex in Deutschland Höchstwerte erreicht. Im Herbst 2022 bewegte sich die Inflationsrate auf über 10 %. Ein deutliches Entschleunigen der Preissteigerungen erwarten Experten erst für 2024.

von Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Kfz-Versicherungen vergleichen: Preisdruck am Markt nutzen

Der Markt an Kfz-Versicherungen ist von einem hohen Preisdruck geprägt. Circa 90 Versicherungsgesellschaften bieten hierzulande Policen an. Der Preis für sie steht oft in Abhängigkeit von individuellen Merkmalen des Versicherungsnehmers: Alter, Wohnort, Beruf, gefahrene Jahreskilometer und Automodell. Aus diesem Grund entstehen bei den Versicherungstarifen teilweise große Preisunterschieden, weswegen ein Kfz-Versicherung Vergleich unerlässlich ist. Auch wer mit seiner Police zufrieden ist, sollte auf einen Preisvergleich nicht verzichten. Manchmal ergeben sich daraus erstaunliche Kostenersparnisse.

Termingerecht die Versicherungspolice kündigen

In der Regel laufen die Kfz-Versicherungsverträge bis zum 31. Dezember. Erfolgte nicht die Kündigung bis zum 30. November, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Das Kündigungsschreiben erfordert keinen großen Aufwand. Ein Satz wie „Hiermit kündige ich meine Kfz-Versicherung bei Ihnen“ reicht aus. Unbedingt muss das Schreiben noch die eigene Unterschrift, die Vertragsnummer und das Kfz-Kennzeichen enthalten. Sollte der Versicherer keine Kündigungsbestätigung schicken, stellt dies für den Versicherungsnehmer kein Problem dar. Wichtig in diesem Fall ist nur, die Kündigung per Einschreiben verschickt zu haben.
Eine außerordentliche Kündigung ist möglich, wenn der Kfz-Versicherer den Beitrag erhöht hat. Dann kann der Versicherungsnehmer einen Monat ab Rechnungsempfang die Versicherung kündigen. Bei einigen Versicherern muss der Verbraucher genau hingucken, um die Preiserhöhung zu entdecken. Oft steht zwar ein Vergleichsbeitrag in der Jahresrechnung, aber einige Versicherungen verstecken diesen in dem Kleingedruckten.

Kfz-Haftpflichtversicherung: es herrscht Aufnahmezwang

Bei den Kfz-Haftpflichtversicherungen besteht – bis auf wenige Ausnahmen - ein Aufnahmezwang, weswegen der Versicherer jeden Antrag annehmen müssen. Anders sieht die Lage allerdings in der Kasko aus. Die Versicherung darf sich hier die Versicherungsnehmer aussuchen. Dass ein Versicherer einen Antragssteller ablehnt, ist allerdings selten. In der Praxis geschieht dies gelegentlich bei sehr preisintensiven Pkws. So bieten einige Kfz-Versicherer keine Vollkasko für Autos mit einem Wert von mehr als 60.000 Euro an. Wenn sie dies doch tun, fallen teilweise Aufpreise an.

Kfz-Versicherungswechsel: nicht immer notwendig

Um Kosten zu sparen, ist es nicht immer erforderlich, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Eine andere Möglichkeit ist, bei der bisherigen Versicherung einen Treuebonus herauszuschlagen. Das geht oft ganz einfach, indem der Versicherte bei der Versicherung anruft und anführt, er würde über einen Wechsel nachdenken. Nicht selten lässt sich so ein Treuebonus oder Vergleichbares erzielen, der ohne Versicherungswechsel Kostenersparnisse beschert.

Startseite
ANZEIGE