1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Auto
  6. >
  7. Zeitsparen durch eine Onlinereservierung des Wunschkennzeichens

  8. >
Sonderveröffentlichung

Zeitsparen durch eine Onlinereservierung des Wunschkennzeichens

Immer mehr Behördengänge lassen sich bequem über das Internet erledigen. Das ist eine große Hilfe bei der Bewältigung des Alltags, denn ansonsten müsste der Bürger eine lange Wartezeit in Kauf nehmen. Auch das KFZ-Kennzeichen lässt sich bequem auf diese Weise bestellen und nach Hause liefern. Der folgende Artikel zeigt, wie das funktioniert und worauf der Kunde zu achten hat.

von Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Das Kennzeichen für längere Zeit reservieren lassen

Die Reservierung über das Internet ist nicht nur ein oder zwei Tage gültig, sondern oft bis zu 90 Tage, manchmal sogar erheblich länger. Wie lange das bei dem eigenen Landratsamt möglich ist, erfährt der Interessent beim jeweiligen Amt. Wenn das Nummernschild beim Kunden zu Hause angekommen ist, besteht also keine Notwendigkeit, sofort zum Amt zu gehen.
Bei der Bestellung sind manchmal auch Zusatzoptionen, wie eine Versicherung gegen Kennzeichenverlust oder Diebstahl, möglich.

So funktioniert die Onlinereservierung

Bei den verschiedenen Portalen gibt es zwar bei der Reservierung kleine Unterschiede, aber das Grundprinzip ist immer gleich. Wer sich ein Wunschkennzeichen Köln bestellen möchte, geht so vor:
Zunächst das passende Autokennzeichen auswählen. Auf der Seite ist ein Nummernschild abgebildet, dort kann der Kunde das Kennzeichen eingeben. Als nächstes die gewünschte Menge auswählen, wobei die Standardeinstellung zwei Stück ist. Wer einen Kennzeichenhalter wünscht, kann diesen hier ebenfalls wählen und gleich mitkaufen. Anschließend die Versandadresse und die Zahlungsart angeben. Danach die Bestellung abschicken. Der Kunde erhält über die Bestellung eine E-Mail. Meist wird das Kennzeichen noch am gleichen Tag verschickt, sodass es am nächsten Tag beim Kunden ist.

Das Autokennzeichen am Fahrzeug anbringen

Nachdem die Kennzeichen beim Kunden sind, müssen noch die behördlichen Plaketten angebracht werden. Das erledigt das zuständige Landratsamt. Da die Kennzeichen schon vorhanden sind, dauert der Vorgang nicht so lange. Wichtig ist, dass der Kunde folgende Dokumente vorlegen kann:

Außerdem ist noch eine Einzugsermächtigung für die KFZ-Steuer notwendig. Bei einem Neufahrzeug muss die COC-Bescheinigung vorgelegt werden.

Fazit

Die lange Wartezeiten auf der Zulassungsstelle gehören der Vergangenheit an. Der Autofahrer reserviert sich einfach die Kennzeichen zu Hause und hat die Zulassung innerhalb kurzer Zeit erledigt. Die Reservierung im Internet ist einfach und selbst wer nicht so häufig Bestellungen über das Netz durchführt, kann dies ohne Probleme erledigen

Startseite
ANZEIGE