1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Bauen Wohnen
  6. >
  7. Kein Mangel an Flüssiggas fürs Campen und Grillen

  8. >

Entwarnung

Kein Mangel an Flüssiggas fürs Campen und Grillen

Berlin (dpa)

Nicht nur bei eingefleischten Grillfans ist Flüssiggas beliebt. Die Gasflaschen in Zeiten der Energieknappheit zu horten, gilt aber nicht als schlaue Strategie.

Von dpa

Laut Branchenvertretern wird Flüssiggas aus Propan und Butan in Deutschland keine Mangelware. Foto: Philipp Brandstädter/dpa

Flüssiggas aus Propan und Butan fürs Grillen oder fürs Heizen und Kochen beim Camping ist nach Branchenangaben in Deutschland keine Mangelware.

Die Nachfrage sei zwar gestiegen, nicht zuletzt wegen des Trends zum Urlaub mit Wohnmobil oder Wohnwagen, teilte der Deutscher Verband Flüssiggas in Berlin auf Anfrage mit. Dass Flüssiggasflaschen im Handel knapp würden, sei aber bisher nicht zu beobachten. Möglich sei allerdings, dass Kunden ohne die Rückgabe leerer Gasflaschen nicht mehrere neue mitnehmen könnten, wenn es offensichtlich ums Hamstern gehe. «Es gibt auch keinen Grund, Flüssiggasflaschen zu horten, weil die Versorgung in Deutschland dauerhaft gesichert ist», so der Verband weiter.

Das sogenannte Liquefied Petroleum Gas (LPG), nicht zu verwechseln mit dem als Ersatz für bisherige Erdgaslieferungen aus Russland diskutierten verflüssigtem Erdgas (LNG), wird aus deutschen Raffinerien, EU-Ländern, Skandinavien und den USA bezogen. Egal ob mit Blick auf Leih- oder Kaufflaschen sei Horten nicht sinnvoll, warnte der Verband.

Die Gasflaschen sollten im Gegenteil regelmäßig im Umlauf sein, auch aus Kostengründen. Gasflaschen müssen alle zehn Jahre überprüft werden. Werde eine Flasche in der Zeit nur einmal gefüllt, müsse die gesamte Prüfgebühr auf eine Füllung umgelegt werden. Wenn die Flasche in derselben Zeit 20 Mal gefüllt werde, sei es nur 1/20, argumentiert der Verband. «Horten ist ein Preistreiber für Flaschengas.»

Der Verband weist darauf hin, dass in Räumen maximal eine 5- oder 11-Kilogramm-Flüssiggasflasche genutzt werden dürfe. Zusätzlich ist eine weitere Flasche in einem anderen Raum der Wohnung oder des Hauses erlaubt. Zu empfehlen sei, nicht mehr als eine Ersatzflasche für das jeweilige Gerät wie den Gasgrill zu lagern.

Startseite
ANZEIGE