1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Finanzen
  6. >
  7. Steuererklärung einfach online erledigen

  8. >
Sonderveröffentlichung

Steuererklärung einfach online erledigen

Ein Mal im Jahr ist sie fällig. Insbesondere Existenzgründer müssen mit ihr Vorlieb nehmen: Die Steuererklärung. Die Erledigung von Steuerangelegenheiten gehört zu den unliebsamen Aufgaben vieler Menschen, da eine Steuererklärung oftmals komplex ist. Um Fehler bei der Anfertigung zu vermeiden, wird häufig die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch genommen.

Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Doch dies ist durch die Erfindung digitaler Lösungen nicht mehr nötig. Denn wie eine Studie des Digitalverbands Bitcom aus dem Jahr 2019 zeigt, erledigen immer mehr Menschen ihre Steuererklärung auf digitalem Weg. Demnach haben diese rund 23 Millionen Menschen im Jahr 2018 online erledigt. Fünf Jahre zuvor waren es noch 15 Millionen. Was man genau unter einer Steuererklärung versteht, warum sich der Aufwand für diese lohnt und wie die Steuererklärung einfach online erledigt werden kann, lesen Sie im folgenden Artikel.

Was eine Steuererklärung ist

Die Steuererklärung ist die umgangssprachliche Bezeichnung für die sogenannte Einkommensteuererklärung. Diese muss in erster Linie von Selbstständigen eingereicht werden. Aber auch Angestellte können diese abgeben.

Eine Steuererklärung enthält steuerlich wichtige Angaben, um die Steuer festzulegen, die an das Finanzamt gezahlt werden muss. Der Versand an das Amt kann auf unterschiedlichen Wegen geschehen. Jedoch erfolgt diese meist elektronisch durch das Programm Elster. In seltenen Fällen ist aber immer noch eine Steuererklärung in Papierform möglich. Eine Steuererklärung wird für das vergangene Jahr angefertigt und ist bis zum 31. Juli des Folgejahres beim Finanzamt abzugeben. Nach Einreichen der Steuererklärung beim Finanzamt wird diese ausgewertet. Anschließend wird ein Steuerbescheid versendet, in welchem je nachdem die Höhe der Rückerstattung der Steuer oder die Steuerzahlung an das Amt vermerkt ist. Dann besteht eine Frist von vier Wochen, um den Bescheid zu prüfen. Werden Fehler gefunden, kann Einspruch gegen den Steuerbescheid erhoben werden.

Selbstständige sollten beachten, dass ausreichend hohe finanzielle Rücklagen angelegt werden sollten, da im Falle einer Rückzahlung an das Finanzamt die Steuerlast eines ganzen Jahres auf einmal beglichen werden muss.

Warum sich die Anfertigung einer Steuererklärung lohnt

Zwar ist die Anfertigung einer Steuererklärung häufig stressig und aufwendig, da Belege und Dokumente des vergangenen Jahres gesucht und ausgewertet werden müssen. Doch auch wer keine Einkommensteuererklärung abgeben muss, sollte diese trotzdem anfertigen. Denn immerhin bekommen Steuerzahler laut dem Statistischen Bundesamt (Destatis) durchschnittlich rund 1.051 Euro vom Finanzamt erstattet. Besonders häufig waren demnach Rückerstattungen in Höhe von 100 und 1.000 Euro (58 %).

Zudem ist eine Steuererklärung durch spezielle Steuersoftware und Apps in den letzten Jahren deutlich einfacher geworden, indem Nutzer beispielsweise bei bestimmten Steuer-Anwendungen durch das Beantworten von einfachen Fragen durch das jeweilige Programm oder die App geleitet werden und so die Steuererklärung online erstellt wird. Auch das Absenden der Steuer an das zuständige Finanzamt übernimmt das Programm. Bei privaten Steuer-Programmen muss man sich im Gegensatz zur ELSTER-Nutzung keine Formulare selbst zusammensuchen und bekommt zusätzlich Tipps zum Steuern sparen.

Online-Programme und Anwendungen machen es auch für Laien möglich, selbstständig eine Steuererklärung in kurzer Zeit anzufertigen und auf die häufig teure Hilfe von einem Steuerberater zu verzichten.

Startseite
ANZEIGE