1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Ratgeber
  6. >
  7. Gründen in Berlin: Die Start-Up-Hauptstadt

  8. >
Sonderveröffentlichung

Gründen in Berlin: Die Start-Up-Hauptstadt

Mehr und mehr Start-ups zieht es nach Berlin, doch wieso? Was macht diese Stadt so besonders anziehend für neue Unternehmen? Wir haben uns die Start-up Szene in Berlin einmal genauer angeschaut und möchten Ihnen hier von den Vorteilen berichten!

von Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

Wieso setzen so viele Start-ups auf die Gründung in Berlin - das sind die Vorteile

Berlin ist nicht nur bei Touristen eine der beliebtesten Städte in Deutschland, da sie voll von Kunst und Kultur ist. Doch auch Unternehmensgründer entscheiden sich vermehrt für die Gründungsszene Berlin. Dies hat mehrere Vorteile, auf die wir hier näher eingehen möchten.

Es ist einfach Mitarbeiter zu finden

Da Berlin so beliebt ist, zieht es Tag für Tag immer mehr Menschen in die Großstadt und diese suchen natürlich auch nach einem Job. Viele qualifizierte Arbeitskräfte tummeln sich in der Stadt und warten nur darauf, den optimalen Job zu finden. Aus diesem Grund ist Berlin eine der besten Städte, wenn sich Start-ups auf die Mitarbeitersuche begeben. Der Andrang und die Nachfrage sind groß, sodass die meisten Start-ups wahrlich die Qual der Wahl haben, wenn es um die optimalen Mitarbeiter geht.

Viele mögliche Büros für kreative Köpfe

Start-ups benötigen einen Ort, an dem sich die kreativen Köpfe versammeln und gemeinsam an den Projekten arbeiten können. Demnach bedarf es einem Büro und diese gibt es in Berlin zur Genüge! Nicht nur gibt es eine große Auswahl, sondern können diese ganz einfach gemietet werden. Oftmals sind diese bereits eingerichtet, sodass keine Zeit und kein Geld investiert werden muss, um das Büro optimal einzurichten. Ein Büro in Berlin kann man beispielsweise hier mieten.

Tolle Events für Gleichgesinnte

Da es so viele Start-ups in Berlin gibt, werden auch vermehrt Events veranstaltet. So können Sie ganz einfach andere Unternehmensgründer kennenlernen und sich austauschen. Dieses Networking kann von großer Hilfe sein, um das eigene Unternehmen zu etablieren oder gegebenenfalls öffnet es Türen zu einer Zusammenarbeit. Statt zu versuchen online Kontakte zu generieren und zu pflegen, geht es in Berlin ganz einfach vor Ort!

Große internationale Chancen sich zu etablieren

Berlin ist nicht nur für Deutsche interessant, sondern ist international eine etablierte Stadt, welche auch Unternehmen und Menschen aus aller Welt anzieht. Wer demnach weit hinaus möchte mit seinem Start-up, kann ich Berlin Kontakte zu weltweiten Unternehmen knüpfen. Viele internationale Unternehmen haben einen Standort in Berlin (selbst Tesla), so können problemlos auch Meetings organisiert werden. Im besten Falle öffnen sich neue Türen!

Welche Städte in Deutschland eignen sich ebenfalls gut für Start-ups?

Wenn es um die Gründung eines Start-ups geht, dann ist Berlin definitiv die Nummer eins, doch gibt es auch weitere deutsche Städte, die überraschend gut neben Berlin abschneiden. Diese bestechen oftmals mit günstigeren Mieten, doch dennoch vielen Chancen und Möglichkeiten das eigene Start-up zu erweitern. Vor allem Köln ist mehr und mehr gefragt. Mitten in Nordrhein-Westfalen liegt Köln auf der anderen Seite des Landes und ist daher die Anlaufstelle für Start-ups im Westen Deutschlands. Vor allem, wenn es um das Thema Entertainment geht, ist Köln die beste Anlaufstelle. Soll es günstiger, doch dennoch gut hergehen? Dann gründen viele Menschen Ihre Start-ups auch im Ruhrgebiet, genau genommen in Bochum. Die Studentenstadt ist voll von Menschen aus aller Welt und begeistern mit niedrigen Mieten.

Startseite
ANZEIGE