1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. MSC World Europa: Das größte Kreuzfahrtschiff mit LNG-Antrieb

  8. >
Sonderveröffentlichung

MSC World Europa: Das größte Kreuzfahrtschiff mit LNG-Antrieb

MSC, das Kreuzfahrtunternehmen mit italienischen Wurzeln, zeigt, wie nachhaltiges Reisen auf dem Wasser möglich ist: Insbesondere mit der Übernahme der MSC World Europa, dem ersten emissionsarm mit Flüssiggas betriebenen Kreuzfahrtschiff, setzt MSC zukunftsweisenden Maßstäbe. Allerdings ist die LNG-betriebene MSC World Europa nur einer von mehreren Schritten des Unternehmens in eine nachhaltigere Kreuzfahrt-Zukunft.

von Aschendorff Medien

Foto: Colourbox.de

MSC steht für preisgekrönte Nachhaltigkeit im Kreuzfahrtbereich

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt im Alltag vieler Menschen zunehmend an Bedeutung. Auch dann, wenn es an die Urlaubsplanung geht, spielen Nachhaltigkeit und Umweltschutz daher eine wichtige Rolle. Viele Menschen entscheiden sich daher dafür, als Kompensation für CO2-Emissionen etwa durch Flüge Projekte zu unterstützen, die Bäume im Inland oder Ausland pflanzen, oder sogar ganz auf Flugreisen zu verzichten. Geht es hingegen um See- statt Flugreisen, berichten etwa die Experten von Kreuzfahrten-und-Weltreisen.de, dass Urlauber heute immer häufiger explizit nach umweltfreundlichen Schiffen suchen.

Bis vor einiger Zeit war es dabei schwierig, eine Kreuzfahrt und nachhaltiges Reisen miteinander in Einklang zu bringen. Seit dem Jahr 2019 ändert sich das jedoch: Bereits im Jahr 2019 skizzierte das Kreuzfahrtunternehmen MSC Cruises nämlich im Rahmen seines Nachhaltigkeitsberichts 2019 den Weg in eine nachhaltigere Kreuzfahrt-Zukunft.

Für seine im Rahmen des Berichts vorgestellten Vorhaben erhielt das Unternehmen den „Porthole Reader’s Choice Award“ und wurde damit als umweltfreundlichste Kreuzfahrtlinie ausgezeichnet. Ferner zeichnete auch die nordamerikanische Vereinigung zum Schutz der Meeresumwelt das italienischstämmige Unternehmen im Rahmen des Marine Environment Protection Awards 2020 aus.

Honoriert wurden mit beiden Auszeichnungen gleich mehrere Schritte des Unternehmens, die den Weg in eine umweltfreundlichere Kreuzfahrt-Zukunft ebnen:

  • Die Übernahme der MSC World Europa, dem ersten von mehreren mit Flüssiggas-betriebenen Kreuzfahrtschiffen
  • Die Wiederherstellung und umweltverträgliche Nutzung des Ocean Cay MSC Marine Reserve auf den Bahamas
  • Die schrittweise Verbannung von Einweg-Plastikartikeln auf allen MSC-Kreuzfahrtschiffen

Die MSC World Europa als erstes LNG-Schiff

Der wohl wichtigste Schritt des Unternehmens MSC Cruises hin zu einer nachhaltigen Kreuzfahrt-Welt ist die Übernahme der MSC World Europa im Jahr 2022. Bei dem Schiff handelt es sich um eines von insgesamt neun LNG-getriebenen und damit zukunftsweisenden MSC-Kreuzfahrtschiffen.

LNG-Antrieb meint dabei, dass die MSC-Schiffe der Zukunft vollständig mit Flüssiggas (im Englischen „liquefied natural gas“ oder kurz LNG) betrieben werden. Flüssiggas stellt den emissionsärmsten und damit saubersten Treibstoff, der für Schiffe zur Verfügung steht, dar. Seine Verwendung führt insbesondere zu einer signifikanten Reduzierung von CO2- und ähnlichen umweltschädlichen Luftemissionen.

An Bord der MSC World Europa soll das LNG allerdings zukünftig nicht allein zum Schiffsantrieb, sondern insgesamt zur Erzeugung von Wärme und Strom verwendet werden. Hierdurch wird unter anderem auch eine Reduktion der Feinstaubemissionen um rund 30 Prozent erreicht werden können.

MSC investiert in umweltfreundliche Technologien

MSC setzt nicht allein durch die Übernahme des LNG-getriebenen Schiffes MSC World Europa Nachhaltigkeitsmaßstäbe. Vielmehr investiert das Unternehmen auch darüber hinaus in umweltfreundliche Technologie, um eine führende Rolle im Bereich der nachhaltigen Kreuzfahrtindustrie einzunehmen. Ein wichtiger Schritt ist in diesem Zusammenhang die Investition des Unternehmens in den „Palumbo Shipyard“, eine maltesische Werft.

Durch die Investition des Kreuzfahrtunternehmens soll es der Werft möglich werden, einen Umstieg auf modernste Technologie vorzunehmen. Hierdurch soll die Werft die Wartung der LNG-betriebenen MSC-Schiffe zukünftig im Mittelmeerraum übernehmen können. Hierdurch sollen emissionsarme Reisen auf dem Meer noch unkomplizierter und für besonders viele Kreuzfahrttouristen möglich werden.

MSC investiert in die Insel Ocean Cay

Die Insel Ocean Cay ist kein natürliches Eiland, sondern eine „Nebenprodukt“ des Sandabbaus auf den Bahamas. Bereits vor einiger Zeit hat MSC die Insel übernommen und in das „Ocean Cay MSC Marine Reserve“ verwandelt.

Allerdings dient die Übernahme der Insel nicht allein dazu, sie in ein attraktives Reise- und Ausflugsziel zu verwandeln. Vielmehr hat es sich das Unternehmen zum Ziel gemacht, die geschädigte Meeresflora und- fauna rund um die Insel wiederherzustellen und die Insel so zu einem besonders nachhaltigen Ort zu machen. Um dieses Ziel zu erreichen, investiert MSC in die Errichtung eines Meereslabors vor Ort sowie in eine Korallenzuchtstation. So wird es möglich, die Regeneration der natürlichen Inselumgebung vor Ort voranzutreiben und sie zu schützen.

Wasseraufbereitung und Plastik-Verzicht

Innovativer Flüssiggasantrieb und aktiver Umweltschutz sind nicht alles, was MSC rund um das Thema Nachhaltigkeit unternimmt. Vielmehr setzt das Unternehmen auch auf einen schrittweisen Plastik-Verzicht und ein sinnvolles Abwassermanagement auf allen Schiffe von MSC Cruises.

Die Schiffe der MSC-Flotte sind daher mit fortschrittlichen Aufbereitungsanlagen ausgestattet. Diese ermöglichen es, Schwarzwasser an Bord des Schiffes so aufzubereiten, dass es nahezu Leitungswasserqualität aufweist. Außerdem kann an Bord der Schiffe dank fortschrittlicher Süßwasserproduktionsanlagen ausreichend Leitungswasser produziert werden, um den Bedarf des gesamten Schiffes zu decken. Gemeinsam mit der schrittweisen Verbannung von sämtlichen Einmal-Plastikprodukten trägt auch das zu einem nachhaltigeren und umweltverträglichen Kreuzfahrterlebnis bei.

Startseite
ANZEIGE