1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Reise
  6. >
  7. Wie voll die Autobahnen in den kommenden Tagen werden

  8. >

Im Stop-and-go zur Skipiste

Wie voll die Autobahnen in den kommenden Tagen werden

Berlin/München (dpa/tmn)

Winterferien mancherorts und der Drang auf die Skipiste: Beides dürfte am kommenden Wochenende für volle Autobahnen sorgen. Wo droht die größte Staugefahr?

Von dpa

Auf den Routen in die Wintersportgebiete ist am Wochenende mit einigen Staus zu rechnen. Foto: dpa-infografik/dpa-tmn

Lust auf Skifahren und Rodeln am kommenden Wochenende (11. bis 13. Februar)? Auf dem Weg dahin droht allerdings Stau. Denn die Autobahnen und Zufahrten in die Wintersportgebiete dürften ziemlich voll werden, erwarten der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC.

Das gilt vor allem für die Strecken in Richtung der Alpen und in die Mittelgebirge. Diese Routen seien «zeitweise extrem voll und staureich», so der ADAC. Zudem beginnen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die Winterferien.

Abseits der Wintersportrouten aber dürfte die Staugefahr abgesehen vom Pendlerverkehr ab Freitagnachmittag vor allem rund um die Ballungsgebiete überschaubar bleiben. Baustellen sind weitere Nadelöhre, vor denen es je etwas länger dauern könnte - deren Anzahl ist auf 669 gestiegen, so der ADAC. Und auch witterungsbedingte Störungen können den Verkehrsfluss hemmen.

Samstag und Sonntag wird es dann vor allem auf den Strecken in die Wintersportregionen voll. Rückreisende dürften dann vor allem am Nachmittag die Autobahnen füllen, so der ACE. Zu den Urlaubern kommen vor allem bei guter Wetterlage noch die Tagesausflügler.

Konkret erwartet der ADAC besonders auf folgenden Strecken Verzögerungen und Staus

A 1Dortmund - Münster
A 3Würzburg - Nürnberg
A 4Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck
A 5Karlsruhe - Heidelberg
A 6Mannheim - Heilbronn
A 7Flensburg - Hannover und Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
A 8München - Salzburg
A 9München - Nürnberg - Berlin
A 10Kreuz Schönefeld - Autobahndreieck Spreeau
A 72Chemnitz - Hof
A 93Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B2München - Garmisch-Partenkirchen
A 99Umfahrung München

Auch in Österreich und der Schweiz sind vor allem die Zufahrten in die Wintersportgebiete sowie die Transitstrecken stärker belastet. In Teilen beginnen dort ebenfalls Winterferien, so der ACE. Staugefahr gibt es auch an den Grenzen.

Wer wissen will, mit wie viel Wartezeit bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland aktuell zu rechnen ist, kann die Seite der Infrastrukturgesellschaft Asfinag online aufrufen.

Reisende sollten sich stets vorher über geltende Reisebeschränkungen und Quarantäneregeln informieren - auch wer innerhalb Deutschlands unterwegs ist, sollte die aktuellen Corona-Regeln der jeweiligen Bundesländer kennen.

Infos zu den aktuellen Auflagen innerhalb und außerhalb Deutschlands gibt es bei ACE und ADAC sowie beim Auswärtigen Amt. Auch zu den Winterreifen-Regelungen im Reiseland sollten sich Autofahrer vor Fahrtantritt informieren.

Startseite
ANZEIGE