1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Freizeit
  4. >
  5. Ratgeber Tiere
  6. >
  7. Gegen Langeweile: Für Abwechslung im Heimtierzuhause sorgen

  8. >

Wellensittich und Co

Gegen Langeweile: Für Abwechslung im Heimtierzuhause sorgen

Düsseldorf (dpa/tmn)

Heimtiere leben nicht in ihrem natürlichen Lebensraum. Da fehlt oft Beschäftigung, Langeweile ist die Folge. Was können Tierhalter tun?

Von dpa

Heimtieren - etwa Wellensittichen - wird schnell langweilig. Besitzer können dagegen etwas unternehmen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Nahrung oder einen passenden Partner suchen, das Revier verteidigen - in freier Wildbahn haben Tiere viel zu tun. In einem Käfig dagegen halten sich die Herausforderungen vor allem für Vögel und Säugetiere in Grenzen. Darauf weist der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) hin.

Bei Vögeln etwa äußert sich die dann auftretende Langeweile oft in einer stets wiederholten Gefiederpflege bis hin zu einem Ausrupfen der Federn. Tierhalter können aber einiges tun, um Wellensittich oder Meerschweinchen zu beschäftigen. Je nach Tierart hilft es schon, mehrere Tiere in einer Gruppe zu halten.

Grundsätzlich gilt: je mehr Platz, desto besser. Mehrere Etagen oder Zwischenwände im Gehege schaffen Abwechslung. Ideal ist zusätzlich ein Freiflug oder Freilauf, zum Beispiel ein abgetrennter Zimmerbereich. Dieser kann zum Beispiel mit Höhlen oder Sitzplätzen am Fenster zum Tier passend gestaltet werden.

Um eine Nahrungssuche zu simulieren, kann ein Teil des Futters im Gehege verteilt oder schwerer zugänglich gemacht werden, etwa wenn ein Stück Gemüse erhöht im Hamsterkäfig angebracht wird oder Körner in eine liegende Pappröhre gestreut werden. Auch in Papier eingewickelte Leckerlis beschäftigen die Tiere eine Weile.

Der Futternapf für Vögel kann an der Decke hängen, sodass die Tiere ihn nur fliegend erreichen. Ziervögel freuen sich außerdem an frischen und belaubten Ästen im Käfig.

Startseite
ANZEIGE