1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „21 Tore sind zu wenig“

  6. >

Handball-Bundesliga: Im Angriff reicht‘s für den TuS N-Lübbecke auch in Leipzig nicht

„21 Tore sind zu wenig“

Leipzig

Wieder nichts zu holen: Der TuS N-Lübbecke kassierte beim Tabellenachten SC DHfK Leipzig die neunte Niederlage in Folge. Wieder reichte die Angriffsleistung nicht aus, um die Trendwende zu schaffen.

Von Lars Krückemeyer

Mit vereinten Kräften stoppen Tom Wolf (links) in seinem ersten Bundesligaspiel für den TuS N-Lübbecke und Leos Petrovsky den Leipziger Kreisläufer Alen Milosevic. Foto: Picture Point/Sven Sonntag

Entschieden war die Partie im Grunde schon in der 43. Minute, als der TuS mit 12:19 in Rückstand geriet. „Uns fehlt die Abgezocktheit. 25 Gegentore in Leipzig können sich sehen lassen, aber 21 sind zu wenig“, sagte Rückraumspieler Florian Baumgärtner, der bei seinem Comeback zwei Tore erzielte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE