1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. 5:0, 10:2 – vom Blitzstart gezehrt

  6. >

Handball-Verbandsliga: HSG Altenbeken/Buke feiert verdienten 30:24-Heimsieg über HSG Hüllhorst

5:0, 10:2 – vom Blitzstart gezehrt

Altenbeken

Die HSG Altenbeken/Buke bleibt in der Handball-Verbandsliga zu Hause eine Macht: Der 30:24 (19:12)-Erfolg über die HSG Hüllhorst war auf eigenem Terrain der dritte Sieg im dritten Spiel. Und ein überaus verdienter dazu.

Von Jörg Manthey

Nerdin Vunic (beim Wurf) erzielte sieben Tore beim 30:24-Heimsieg der HSG Altenbeken/Buke über die HSG Hüllhorst. Foto: André Adomeit

Denn die HSG legte einen schmucken Blitzstart hin und setzte sich über 5:0 (7.) und 8:2 (9.) bis auf 10:2 (14.) ab. „Da haben wir echt prima gespielt. Abwehr gut, Torwart gut, schnell nach vorne gespielt und im Angriff gute Lösungen gegen Hüllhorsts offensive Abwehr gefunden“, fasste Trainer Jan Schwensfeger die schon vorentscheidende Phase der Partie zusammen, die unter anderem zwei gehaltene Siebenmeter von René Krouß sah. Beim Stand von 7:1 nahm der Gast eine Auszeit, um den HSG-Rhythmus zu stören; vergeblich.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE