1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Aygün, Kaptan und Co. bleiben

  8. >

FCG hat für die neue Saison sieben Spieler fest – Andzouana geht

Aygün, Kaptan und Co. bleiben

Beckum (WB/dh). Udo Beilmann, Initiator der »3. ManSchafft«, stimmt im mit 100 FCG-Fans gut gefüllten Gästeblock eine »Humba« an. Auf dem Rasen toben die Spieler des Fußball-Oberligisten wie kleine Kinder. Das glückliche Ende einer turbulenten Saison beim FC Gütersloh – auch wenn das letzte Meisterschafts-Match beim SC Roland Beckum mit 2:3 (1:0) verloren geht.

Sinan Aygün liefert am Sonntagnachmittag bei der 2:3-Niederlage in Roland Beckum eine tadellose Vorstellung ab. Der offensive Mittelfeldspieler bleibt dem FC Gütersloh wie Matthäus Wieckowicz (im Hintergrund) auch in der kommenden Saison erhalten. Foto: Wolfgang Wotke

Ein Sieg, der den Hausherren nicht mehr hilft. Nach fünf Oberliga-Jahren steigt der SC Roland ab und verabschiedet sich in die Westfalenliga. Unter dem neuen Coach Robert Mainka (kommt vom SC Verl II) muss ein Neuaufbau her. Auf Seiten des FCG überwiegen hingegen die positiven Nachrichten.

»Ich habe am Samstag einem Regionalligisten abgesagt und bleibe«, verkündet Saban Kaptan, der am Sonntag einen sehenswerten Doppelpack schnürt. »Das ist das Beste, was uns passieren kann und auch ein Signal an die anderen«, sagt Fatmir Vata zur Entscheidung seines Leistungsträgers.

Spieler sollen sich erklären

Der FCG-Trainer zählt zudem sechs weitere Akteure auf, die ihre Zusage gegeben haben: »Lars Schröder, Jannis Flaskamp, Matthäus Wieckowicz, Sinan Karadag, Mergim Deljiu und Sinan Aygün.« Wackelkandidaten sind vor allem Lars Beuckmann, Simon Schubert, Cinar Sansar und Khalil Rhilane (»Ich will nichts versprechen, was ich später vielleicht nicht halten kann«).

Erklären sollen sich die betreffenden Spieler bis Mittwoch. Bislang einzig feststehender Abgang ist Exauce Andzouana. Von seinem Wechsel zum künftigen Regionalligisten Westfalia Rhynern unterrichtete er Vata jedoch nicht persönlich, die Information kam vom neuen Westfalia-Coach Holger Wortmann.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 29. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh.

Startseite