1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. FCG-Duo hat beim SC Verl vorgespielt

  8. >

Spieler erhalten Anträge – TuS nach 3:0 aufgestiegen

FCG-Duo hat beim SC Verl vorgespielt

Gütersloh (WB). Am Donnerstagabend hat Betreuer Hartmut Güth Anträge auf Insolvenzgeld von der Arbeitsagentur an die Fußballer des FC Gütersloh verteilt. Eine Pro-Forma-Aktion, damit die Spieler im Fall der Verfahrenseröffnung an ihr Geld kommen. Ob der drohenden Auflösung des Oberligisten zum Monatsende hin schauen sich aktuell einige Akteure nach Alternativen um.

Christian Bröder

Cinar Sansar (rechts) hat bei seinem Ex-Klub ein Probetraining absolviert: Der 22-jährige Linksverteidiger ist am Dienstag und Mittwoch vom SC Verl in Augenschein genommen worden. Foto: Wolfgang Wotke

Ein Duo ist dabei in das Visier des ungeliebten Regionalliga-Nachbarn SC Verl geraten: Cinar Sansar (22) und Saban Kaptan (24) haben nach Abstimmung mit Trainer Fatmir Vata am Dienstag ein Probetraining bei den Schwarz-Weißen absolviert. »Cinar ist am Mittwoch sogar noch einmal bei uns gewesen. Wir lassen das jetzt alles sacken. Aber Stand heute deutet nichts auf eine Verpflichtung hin«, erklärt SCV-Präsident Raimund Bertels am Donnerstag.

Der viertliga-erfahrene Offensivmann Kaptan, der bis 2015 beim SC Wiedenbrück aktiv gewesen ist, hat sich demnach eine Absage eingehandelt. Im Fall von Linksverteidiger Sansar, der bereits mehrere Jugendjahre an der Poststraße verbracht hat, sieht die Lage noch etwas anders aus. »Er ist sehr jung und vielleicht würden wir ihn da hinbekommen, wo wir ihn gerne hätten«, so Bertels.

Fatmir Vata

Dass sich die Spieler des FC Gütersloh wenige Tage vor dem Heimspiel gegen Spitzenreiter TuS Erndtebrück am Sonntag (15 Uhr) bei anderen Vereinen anbieten, ist für Trainer Fatmir Vata aufgrund der aktuellen Situation nicht verwerflich. »Ich kann niemandem verübeln, dass er woanders vorspielt. Es weiß doch keiner, wie es für ihn weiter geht. Wir verbieten es niemandem, die Spieler teilen es mir sogar vorher mit. Klar ist aber auch: Sollte es mit dem FCG weiter gehen, werden wir so etwas natürlich stoppen«, erklärt der Ex-Profi von Arminia Bielefeld.

3:0 – TuS Erndtebrück ist seit Mittwochabend wieder Regionalligist

Der kommende Gegner reist übrigens am Sonntag in Feierlaune an. Nach dem 3:0 (2:0) im Nachholspiel gegen die Hammer SpVg. knallten am Mittwochabend vor 602 Zuschauern in der Pulverwaldkampfbahn die Sektkorken. Das Team von Trainer Florian Schnorrenberg kehrt direkt nach dem Abstieg in die Regionalliga West zurück.

Derweil ist es beim FC Gütersloh am Donnerstagabend zu einem erneuten Treffen der Rettungsinitiative gekommen...

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag, 19. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh.

Startseite