1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Guetersloh
  6. >
  7. Schonfrist läuft jetzt bis zum 31. Mai

  8. >

FC Gütersloh kann Februargehälter dank Spenden doch zahlen

Schonfrist läuft jetzt bis zum 31. Mai

Gütersloh (WB). Die Schonfrist wird erneut verlängert: Durch die Zahlung der Februargehälter noch in dieser Woche wird sich der Zeitraum bis zur Entscheidung über die Zukunft des FC Gütersloh bis Ende Mai verschieben.

Christian Bröder

Hans-Hermann Kirschner (links) und Heiner Kollmeyer haben jetzt bis zum 31.Mai Zeit, die Rettung des FC Gütersloh zu realisieren. Foto: Wolfgang Wotke

Die Überweisungen der Gehälter über Spenden hat der von der Insolvenzbedrohte Fußball-Oberligist am Mittwoch, einige Stunden vor demNachholspiel gegen den SuS Neuenkirchen (19.30 Uhr), in einerMedieninformation angekündigt.

Die Initiative um Hermann Korfmacher, Hans-Hermann Kirschner und Heiner Kollmeyer arbeitet somit weiter an der Rettung des Vereins. Bis spätestens Mittwoch, 31. Mai, muss nun die Entscheidung darüber fallen, ob die finanziellen Mittel reichen, um den am 2. Januar gestellten Antrag auf die Eröffnung des Insolvenzverfahrens zurückzuziehen oder ob das Verfahren eröffnet wird.

Geld von Privatleuten

Hier die Pressemitteilung des FCG im Wortlaut: »Die Rettungsbemühungen für den FC Gütersloh benötigen weitere Zeit. Um einen weiteren Monat zu gewinnen, werden die ausstehenden Februar-Gehälter in Absprache mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter, Herrn Dr. Rainer Eckert, in dieser Woche überwiesen.

Das Geld haben Privatleute zur Verfügung gestellt. Mannschaft und Trainerteam sinddarüber gestern entsprechend informiert worden. Der FC Gütersloh danktden Spendern für die Unterstützung, die das Zeitfenster für eine Rettungdes FCG damit bis Ende Mai verlängert.«

Startseite