1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Altkreis-halle
  6. >
  7. Öffnung, Perspektive, Einschränkung

  8. >

Heimische Sportler sehen Drei-Stufen-Plan mit gemischten Gefühlen - Tennis-Regionalliga startet später

Öffnung, Perspektive, Einschränkung

Die ab Freitag gültige neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW bringt zwar auch für den Sport erhoffte Lockerungen. Alle Erwartungen sind jedoch nicht erfüllt worden. Erste Konsequenz: Der für Donnerstag, 3. Juni geplante Saisonstart der Tennis-Regionalliga ist auf den 12./13. Juni verlegt worden

Von Stephan Arend

Hallensport ist bei der aktuellen Inzidenzstufe 3 im Kreis GüterslohAuch kontaktloser Sport darf in der Halle erst ab der Inzidenzstufe 2 (35 bis 50) ausgeübt werden, ohne Tests allerdings erst bei Werten bis 35. Noch zu viele Einschränkungen. Der erste Spieltag der Tennis-Regionalliga ist verschoben worden. Inzidenzstufe 3 (50 bis 100): Sportler bis 18 Jahre dürfen laut Schutzverordnung draußen normal trainieren, Erwachsene mit Tests. Foto: Gunnar Feicht

Altkreis. Zwar ist, wie von der NRW-Staatskanzlei angekündigt, nun auch die Erlaubnis für Wettkampfsport in der Verordnung verankert. Doch für Städte oder Kreise mit Inzidenzwerten zwischen 50 und 100 (Inzidenzstufe 3) gibt es weiterhin Einschränkungen, die einen ordnungsgemäßen Ablauf des Spielbetriebs in Frage stellen. „Dies gilt insbesondere für die in der Regionalliga vorgesehenen Hallenpflicht und die uneingeschränkte Öffnung der Umkleiden und Duschen“, heißt es in einem Schreiben des Spielausschuss-Vorsitzenden Ulrich Nacken an die Vereine wie TC Blau-Weiß Halle.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!