1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Rheda-wiedenbrueck
  6. >
  7. Sprung an die Spitze verpasst

  8. >

Torloses Remis stellt dennoch alle Beteiligten zufrieden

Sprung an die Spitze verpasst

Rheda-Wiedenbrück (WB). Es läuft die Nachspielzeit, Eckball für den SC Wiedenbrück beim Stand von 0:0. Schafft es der Fußball-Regionalligist doch noch, sich durch einen »Lucky Punch« an die Tabellenspitze der West-Staffel zu schießen? Der Ball wird abgewehrt, die U 23 von Fortuna Düsseldorf kontert – und Oliver Zech unterbindet auf Kosten einer Gelben Karte womöglich sogar den Siegtreffer der Gäste durch Kaito Miyake.

Dirk Heidemann

Perfektes Timing beweist Antonyos Celik bei diesem Kopfball in der 16. Minute. Allerdings bringt der Linksaußen des SC Wiedenbrück das Spielgerät zu unpräzise auf den Düsseldorfer Kasten und vergibt somit auch die größte SCW-Möglichkeit der gesamten Partie. Foto: Wolfgang Wotke

»Bevor wir noch das 0:1 kassieren, foule ich ihn lieber«, gibt Zech unumwunden zu. So bleibt es am Samstag beim torlosen Remis, mit dem alle Beteiligten sehr gut leben können. »Wir haben ein 0:0 der besseren Art gesehen«, sagt Fortuna-Trainer Taskin Aksoy: »Den Punkt nehmen wir bei einer starken Wiedenbrücker Mannschaft gerne mit.« Sein Gegenüber Björn Mehnert spricht von einem »guten 0:0«, drei Punkte hatte nach Meinung des Wiedenbrücker Coaches keine Mannschaft verdient: »Aber es hätte auch keiner verdient gehabt, heute leer auszugehen.«

Mehr lesen Sie am Montag, 2. Oktober, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Gütersloh

Startseite