1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Auf Stürmer-Suche

  8. >

Landesliga: VfB Schloß Holte spielt beim Absteiger Suryoye Paderborn

Auf Stürmer-Suche

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Der VfB Schloß Holte will sich auswärts beim Landesliga-Schlusslicht Suryoye Paderborn aus der Torkrise schießen. Bei den vergangenen beiden Niederlagen blieb der VfB ohne Torerfolg.

Hendrik Fahrenwald

Ibrahim Kalemci (links) vom VfB Schloß Holte, hier im vergangenen Heimspiel, reist mit seinem Team am Sonntag zum Tabellenletzten nach Paderborn. Foto: Hendrik Fahrenwald

Der VfB Schloß Holte ist auf Stürmer-Suche. Beim TuS Jöllenbeck ist der Verein fündig geworden. Denn zur neuen Saison wechselt Julius Stückemann an die Oerlinghauser Straße. Der Stürmer hat derzeit beim Bezirksligisten neun Tore auf dem Konto. Durch seine Verpflichtung ist die Stürmer-Suche noch nicht beendet. »Wir gucken weiter«, sagt Lüke.

Holter sind 183 Minuten ohne Tor in der Liga

Die Ausgangslage vor dem Auswärtsspiel ist klar. »Wir wollen auf jeden Fall gewinnen. Das erwarte ich von meinen Jungs, und das erwarten die Jungs auch von sich selbst«, sagt Lüke. Dafür braucht der VfB mindestens einen Treffer, so wie beim 1:0-Hinspielerfolg. 183 Minuten sind die Holter allerdings schon ohne Tor in der Liga. Eine derartige Sturmkrise hatte der VfB zuletzt in der Hinrunde, damals dauerte die Flaute sogar drei Spiele an.

Lüke ist sich sicher, »wir haben genug Spieler vorne, die treffen können«. Ebenso sei jedoch klar, dass dem VfB ein Spitzenstürmer schon seit dem Saisonstart fehlt. Unter anderem auch, weil Stürmer Henrik Bredenbals nach seinen phänomenalen 14 Toren in seinem ersten Landesligajahr verletzungsbedingt aus dem Tritt geriet, und nun »unglaublich mit sich selbst zu kämpfen hat«. Deshalb sieht Lüke Nachholbedarf auf der Position. »Wir werden uns breiter aufstellen müssen. Wir führen viele Gespräche.«

Startseite