1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Schloss Holte-Stukenbrock
  6. >
  7. Löwen haben den FCG vor der Brust

  8. >

Schloß Holte und Sende am Mittwoch im Kreispokal aktiv

Löwen haben den FCG vor der Brust

Schloß Holte-Stukenbrock (WB/cat). Die Fußball-Bezirksligisten VfB Schloß Holte und Schwarz-Weiß Sende treten am Mittwochabend im Kreispokal an. Dabei haben die »Löwen« gleich ein großes Kaliber vor der Brust.

VfB-Trainer Stefan Studtrucker will mit seiner Mannschaft heute Abend den drei Klassen höheren FC Gütersloh ärgern. Foto: Patrick Pollmeier

Oberligist FC Gütersloh kommt an die Oerlinghauser Straße. Die Partie wird um 19 Uhr angepfiffen. Zuletzt standen sich beide Teams im März gegenüber – im Halbfinale der Vorsaison musste sich der VfB zu Hause im Elfmeterschießen mit 7:8 knapp dem späteren Pokalsieger geschlagen geben.

Im Viertelfinale vor zwei Jahren besiegten die Löwen – ebenfalls zu Hause – den FC mit 2:1. Erst im Halbfinale gegen den SV Spexard war Schluss. In diesem Jahr könnten die Holter also schon früher als gewohnt aus dem Wettbewerb gekickt werden.

Prüfer-Elf ist am Moddenbach klarer Favorit

Dagegen wartet auf Schwarz-Weiß Sende mit dem B-Ligisten Anadoluspor Harsewinkel ein vergleichbar und vermeintlich leichter Gegner. Für beide Teams war der Kreispokal-Wettbewerb im vergangenen Jahr schon in der ersten Runde zu Ende.

Harsewinkel musste sich Landesligist Viktoria Rietberg mit 0:2 geschlagen geben. Sende verlor gegen A-Ligist SCW Liemke, ebenfalls mit 0:2. Die Sender um Jürgen Prüfer gehen als klarer Favorit in die Partie, die um 19 Uhr im Harsewinkeler Moddenbachstadion angepfiffen wird.

Startseite
ANZEIGE