1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Schloss-holte-stukenbrock
  6. >
  7. Matzmohr ballert sich zum Ballgewinn

  8. >

Kreisliga B: VfB Schloß Holte II siegt 4:2 gegen Isselhorst

Matzmohr ballert sich zum Ballgewinn

Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Auf dem Weg zur Herbstmeisterschaft: Der B-Liga-Spitzenreiter VfB Schloß Holte hat das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten gewonnen. Nach dem 4:2-Sieg gegen den FC Isselhorst durfte sich Drei-Tore-Mann Kevin Matzmohr über ein ausgefallenes Geschenk freuen.

Hendrik Fahrenwald

Kevin Matzmohr vom VfB Schloß Holte II traf im Spitzenspiel gegen den FC Isselhorst II dreifach. Nach dem Spiel überreichte ihm sein Trainer als Geschenk einen Ball. Foto: Hendrik Fahrenwald

Nach einer starken Leistung und einem Dreierpack kommt es vor, dass Spieler sich zur Erinnerung an ihr großes Spiel den Spielball als Souvenir mitnehmen. Doch den wollten die Holter ihrem Hattrick-Schützen Kevin Matzmohr nicht überlassen. Dafür hatte Trainer Christian Voike kurz nach dem Abpfiff Ersatz gefunden. »Ich habe ihm statt dem Spielball einen ausrangierten Ball gegeben«, sagt Voike.

»Ein ansehnliches Spiel«

Per Lupfer (6.), per Kopfball (63.) und mit einem Schuss ins lange Eck (81.) traf der Holter Stürmer. Zweimal bedeutete sein Tor die VfB-Führung. »Für die Zuschauer war es ein ansehnliches Spiel«, sagt Voike. Denn es ging hoch her: Nach Matzmohrs ersten und frühen Treffer baute der VfB wenig später ab.

»Wir hatten erst das Spiel im Griff, haben dann aber den Faden verloren«, sagt Voike. Noch vor der Pause drehte der Tabellenzweite aus Isselhorst die Partie. Durch einen umstrittenen Strafstoß (34.) und einem Holter Abwehrfehler (44.) traf der FCI binnen zehn Minuten gleich doppelt und der VfB musste sich einen neuen Plan zurechtlegen. »Dann gewinnen wir einfach noch 4:2«, prophezeite Voike den Ausgang der Partie bereits in der Pause.

Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Toptorjäger Tomasz Szymura nach einem Doppelpass mit Matzmohr zum 2:2-Ausgleich (49.). Die Verteidigung der Tabellenführung machte schließlich der VfB-Stürmer mit seinem 12. und 13. Saisontor perfekt.

Ob die Holter schon Gratulationen zur Herbstmeisterschaft annehmen? »Noch nicht«, sagt Voike, dessen Team zumindest einen »großen Schritt« zur Überwinterung an der Tabellenspitze gemacht habe. Immerhin haben seine noch ungeschlagenen Holter nun fünf Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten.

Startseite