1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Verl
  6. >
  7. Regionalligisten in Form fürs Derby

  8. >

SC Wiedenbrück schlägt Wuppertal vor 695 Zuschauern 2:0 – Verl siegt in Gladbach 3:0

Regionalligisten in Form fürs Derby

Kreis Gütersloh (WB). Vor dem Derby in der Fußball-Regionalliga West am kommenden Freitag, 3. November, um 19.30 Uhr befinden sich die Viertligisten aus dem Kreis Gütersloh in bestechender Form. Der SC Wiedenbrück hat sein Potenzial am Samstag mit einem klar herausgespielten 2:0 (0:0) über den Wuppertaler SV ebenso verdeutlicht wie der SC Verl, der auswärts bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach mit 3:0 (1:0) gewonnen hat.

Christian Bröder und Uwe Caspar

Jubel beim SC Wiedenbrück am Samstagnachmittag: Der Fußball-Regionalligist bezwingt im Heimspiel vor 695 Zuschauern den Wuppertaler SV mit 2:0. Die Tore erzielen Oliver Zech (4. von links) und Viktor Maier (6. von links). Foto: Ralf Weber

695 Zuschauer erleben im Wiedenbrücker Jahnstadion eine über weite Strecken sehr einseitige Partie, in der den Gästen vom Niederrhein die Belastung durch das dritte Spiel binnen einer Woche anzumerken ist. Wiedenbrücks Stipe Batarailo setzt mit einem Freistoß an die Latte (5.) ein erstes Ausrufezeichen. In der Folge können die Hausherren um Trainer Björn Mehnert ihre gut 75 Prozent Ballbesitz aber noch nicht in Zählbares ummünzen. Im Gegenteil: Noch vor der Pause verhindert nur der Pfosten beim Kopfball von Christopher Kramer einen Rückstand (42.).

Björn Mehnert

»In der ersten Halbzeit haben sich beide Seiten neutralisiert«, erklärt Mehnert. Nach dem Seitenwechsel geht es dann aber ganz schnell: Der WSV kann hinten nicht klären und Oliver Zech nutzt das mit einem Volley-Seitfallschuss aus 16 Metern zum 1:0 (48.). »Das Tor direkt nach dem Seitenwechsel hat uns in die Karten gespielt«, weiß Mehnert, dessen Elf die Partie fortan nach Belieben bestimmt. Ein Kopfball des starken Aygün Yildirim wird noch knapp geklärt (51.), ehe Viktor Maier eine sehenswerte Kombination über fünf Stationen per Kopfball zum 2:0 (58.) abschließt.

Vollmerhausen vermisst Comeback-Qualität, Brentrup freut sich aufs Derby

»Uns hat heute einfach die Comeback-Qualität gefehlt«, erklärt Gästecoach Stefan Vollmerhausen. Und beim SC Wiedenbrück sieht man sich für das Aufeinandertreffen mit dem SC Verl gerüstet, wie Vorstandsmitglied Alexander Brentrup verdeutlicht: »Das Derby kann kommen.«

So sehen es aber auch die Schwarz-Weißen von der Poststraße, die durch das 3:0 (1:0) bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach am Samstag vor 281 Zuschauern ihre eindrucksvolle Serie ausgebaut haben. Es ist der dritte Dreier in Folge und seit nunmehr acht Partien ist die Mannschaft von Trainer Guerino Capretti ungeschlagen. Besonders erfreut zeigt sich der 35-Jährige im Rheydter Grenzlandstadion über die sattelfeste Hintermannschaft, die im gesamten Spiel keine echte Möglichkeit der mit fünf Leihgaben aus dem Bundesligakader verstärkten Gladbacher zulässt.

Guerino Capretti

»Unsere defensive Leistung war die beste in dieser Saison«, lobt Capretti. Der darf zum ersten Mal jubeln, als Stürmer Viktor Maier eine Vorlage von Patrick Kurzen bei der ersten Verler Gelegenheit aus gut 16 Metern zum 1:0 (8.) verwandelt. In der Folge haben die Gäste mit ihrer »neuen« Doppelsechs, bestehend aus Daniel Mikic und Mehmet Kurt, die Kontrolle.

Muhovic und Kurzen machen den Sack im Grenzlandstadion zu

Es dauert allerdings bis zum zweiten Treffer: Das 2:0 (57.) erzielt der bis dahin unauffällige Zlatko Muhovic nach einem Zuspiel von Viktor Maier. Der Vorbereiter holt sich einen weiteren Assist-Punkt, als er mit einem Freistoß quasi zum Wegbereiter des 3:0 (66.) durch Patrick Kurzen wird – die Entscheidung und der Ausbau der stolzen Serie. »Die wollen wir in Wiedenbrück natürlich ausbauen«, kündigt SCV-Kapitän Julian Schmidt für das Flutlicht-Derby am Freitagabend an.

Ergebnisse 15. Spieltag

SC Wiedenbrück - Wuppertal 2:0

Bor. M’Gladbach - SC Verl 0:3

W. Rhynern - Rödinghausen 1:8

Wattenscheid - Viktoria Köln 0:2

Wegberg-Beeck - Aachen 1:3

RW Essen - Oberhausen 1:1

Bonner SC - Erndtebrück 3:0

1. FC Köln II - F. Düsseldorf II 3:1

KFC Uerdingen - Dortmund II 1:0

Startseite