1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Versmold
  6. >
  7. Shabani rettet per Fallrückzieher einen glücklichen Punkt

  8. >

Fußball-Landesliga: SC Peckeloh spielt 2:2 gegen Brakel

Shabani rettet per Fallrückzieher einen glücklichen Punkt

Versmold-Peckeloh (WB). SC Peckeloh bleibt in der Fußball-Landesliga auch nach dem dritten Spieltag ungeschlagen. Beim 2:2 (1:2) gegen Spvg. Brakel rettet ein Fallrückzieher-Treffer von Alban Shabani der Marke »Tor des Monats« dem SCP einen am Ende glücklichen Punkt.

Stephan Arend

Alban Shabani hat gegen Brakel mit einem sehenswerten Fallrückzieher das 2:2 erzielt. Foto: Stephan Arend

Gleich drei Mal hat Brakels eingewechselter Jonas Böhner in den Schlussminuten den Siegtreffer auf dem Fuß. Zunächst scheitert er an Tom Weber, dann verzieht er freistehend. Und in der dritten Minute der Nachspielzeit ist Weber bereits geschlagen. Doch Alexander Bulanov kratzt mit letztem Einsatz den Schuss von Böhner von der Linie. »So fahrlässig dürfen wir einfach nicht verteidigen. Dann wird es auch in den nächsten Spielen schwierig«, ist Trainer Markus Kleine-Tebbe mit seiner Defensivabteilung überhaupt nicht zufrieden.

Auch nach den Einwechslungen zur Pause von Baris Colak und Erik Mannek bleiben im Zentrum viele Lücken. Zudem spielen Ballverluste Brakel in die Karten. Die Gäste haben nach 93 Minuten auch deshalb ein Chancenplus, weil auf der Gegenseite viele aussichtsreiche Peckeloher Offensivaktionen nach ungenauen Zuspielen verpuffen.

Dabei erwischt der SCP einen Traumstart. Das frühe 1:0 von Alban Shabani (3.) wird von Kevin Ikeakhe und Sercan Özdil wie im Lehrbuch über die Außen und mit einem Rückpass vorbereitet. Doch die spielstarken Gäste schlagen postwendend zurück und lassen bis zur Pause nur noch einen Kopfball von Tim Mannek aus (zu) spitzem Winkel zu.

Nach dem Wechsel vergibt der aufgerückte Innenverteidiger Alexander Bulanov die größte Ausgleichschance, geht nach einem Freistoß von Ramazan Yildiz (gelungenes Startelf-Debüt auf der linken Abwehrseite) nicht entschlossen genug zum Kopfball (58.). Viel besser macht es zehn Minuten später Alban Shabani mit seinem sehenswerten Fallrückzieher-Tor. »Meine Mannschaft hat bei 35 Grad gegen ein starkes Team alles aus sich rausgeholt. Davor ziehe ich den Hut«, gibt es von Coach Kleine-Tebbe auch Lob.

SC Peckeloh: Weber – Lenz (68. Wieland), Bulanov, Dieckmann, Yildiz – Özdil (76. Orhan), Felsmann (46. Colak), Ikeakhe, Mehmeti (46. E. Mannek) – Shabani, T. Mannek.

Tore: 1:0 (3.) Alban Shabani trifft nach Steilpass von Ikeakhe und Rechtsflanke von Özdil. 1:1 (5.) Dirk Büsse , nachdem sich Ngouba Moudouhy gegen die SCP-Abwehr behauptet und quer legt. 1:2 (12.) Felix Derenthal per Elfmeter nach Foul von Dieckmann an Fähnrich. 2:2 (68.) Alban Shabani per Fallrückzieher aus sieben Metern nach Ikeakhe-Flanke.

So geht es weiter: Sonntag, 1. September, 15 Uhr Beckum (A).

Startseite