1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Amelie Pucker dominiert

  6. >

Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Brakel: Kreis Höxter-Warburg sammelt am ersten Tag 17 Medaillen

Amelie Pucker dominiert

Brakel

Als hätte es die lange Zwangspause nicht gegeben: Die Tischtennis-Nachwuchsspieler des Kreises Höxter-Warburg haben bei den Bezirksmeisterschaften in Brakel nahtlos an ihre Erfolge von vor dem Corona-Lockdown angeknüpft und sich gleich am ersten Tag drei der vier Einzeltitel gesichert. Die Bad Driburgerin Lina Geminger und die Bergheimerin Amelie Pucker holten sich sogar jeweils den Titel im Einzel und Doppel. Insgesamt gab es für die heimischen Nachwuchsasse am ersten Tag 17 Medaillen, davon fünfmal Gold, viermal Silber und achtmal Bronze.

Von Sylvia Rasche

Der Ossendorfer Jonas Arndt hat sich den Titel der Jungen 13 gesichert und dabei im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz abgegeben. Foto: Sylvia Rasche

Mädchen 18: Amelie Pucker wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Drei Tage nach ihrem 17. Geburtstag marschierte die Bergheimer Oberligaspielerin souverän durch das Turnier – und dass, obwohl sie zuletzt wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk pausieren musste. „Ich habe mir keinen Druck gemacht und versucht, sicher zu spielen, ohne großes Risiko. Das hat gut geklappt“, freute sie die neue Bezirksmeisterin, die nur im Viertelfinale einen Satz abgab. Im Endspiel setzte sich Pucker gegen Lotta-Marlen Becker vom benachbarten TSV Belle in drei Durchgängen durch. Becker gehört noch der Altersklasse 15 an und spielt normalerweise bei den Jungs. Im Halbfinale hatte sie die Daseburgerin Meike Sprecher ausgeschaltet, die damit Bronze gewann. Neben Pucker und Sprecher sicherte sich die Borgholzerin Johanna Justus mit ihrem Viertelfinale-Einzug ebenfalls einen Startplatz bei den Westdeutschen Meisterschaften.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE