1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Aus eigener Kraft alles machbar

  6. >

2. Basketball-Bundesliga ProA: Restprogramm der Uni Baskets startet Freitag mit Heimspiel gegen Trier

Aus eigener Kraft alles machbar

Paderborn

Als Team bereit für den Endspurt: Noch zehn Punkte können die Uni Baskets Paderborn in der 2. Basketball-Bundesliga ProA erwirtschaften für ihr ersehntes Ziel, den Einzug in die Play-off-Runde der besten Acht. Dreimal auswärts, zweimal in der Maspernhalle.

„Den Kopf wieder freibekommen“: Peter Hemschemeier (am Ball) Foto: Jörg Manthey

Die aktuelle Form und der Blick auf das Restprogramm offenbaren, dass die Paderborner ihr Schicksal in der eigenen Hand haben. Es geht gegen zwei Kellerkinder und drei Play-off-Anwärter. „Wir wollen ins Viertelfinale. Gegen Jena und gegen Rostock, auch wenn der Ausgang traurig war, haben wir gezeigt, dass wir das Zeug dazu haben“, meint Youngster Peter Hemschemeier. „Ich bin stolz, wie wir uns als Team präsentiert haben. Wichtig ist, dass wir es nach dem traurigen Ausgang gegen Rostock jetzt hinkriegen, den Kopf wieder freizubekommen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE