1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bergkönigin Lisa Strothmann

  6. >

Die Barnhausenerin gewinnt für den RSV Gütersloh ein stark besetztesZeitfahren in Hessen mit Streckenrekord.

Bergkönigin Lisa Strothmann

Borgholzhausen

Nachdem das Kölkencup-Einzelzeitfahren in Hesselteich am vergangenen Donnerstag ausfallen musste, stellte sich die Familie Strothmann aus Barnhausen einer radsportlichen Herausforderung der besonderen Art. Beim Kampf um den Titel Eisenberg-König gab es im hessischen Knüllgebirge (Nähe Kirchheimer Autobahndreieck) einen Gesamtsieg für Tochter Lisa und weitere Podestplätze.

Von Gunnar Feicht

Die Barnhausenerin Lisa Strothmann sicherte sich im hessischen Knüllgebirge den Titel der Eisenberg-Königin. Foto: WB

Der Eisenberg ist mit 638 m über dem Meeresspiegel die höchste Erhebung des Knülls. Bis zum Ziel im kleinen Skigebiet mit dem markanten Turm auf dem Gipfel waren im Rahmen der hessischen Meisterschaften im Bergzeitfahren 5,1 km mit 350 Höhenmetern und drei besonders steilen Abschnitten (bis zu 13 Prozent) zu meistern. Lisa Strothmann, die wie berichtet inzwischen als Lizenzfahrerin für den RSV Gütersloh startet, dominierte das Frauen-Elitefeld mit 16:01,35 Min. deutlich. Sie distanzierte die Hannoveranerin Stefanie Paul (aktuell Nr. 1 der nationalen Rangliste im Straßenradsport, Deutsche Cross-Vizemeisterin 2017) auf Platz zwei um 48 Sekunden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!