1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Berkemeier dreifach vorn

  6. >

Hochstift-Cup: Erster Sololauf im Kreis Höxter in Hembsen ist ein voller Erfolg

Berkemeier dreifach vorn

Hembsen

Matthias Berkemeier von den Leichtathletikfreunden Lüchtringen hat auch der ersten Station des Hochstiftcups im Kreis Höxter in dieser Saison seinen Stempel aufgedrückt.

Von Sylvia Rasche

Ein bisschen Volkslaufstimmung hat der interne Schülerlauf beim TuS Hembsen vermittelt. Der vereinseigene Nachwuchs war mit Spaß bei der Sache. Foto:

Der Student lief alle drei Strecken und holte sich jeweils den ersten Platz. „Besonders die kurze Strecke war diesmal gut. Da bin ich deutlich schneller gelaufen als im Training“, berichtet Berkemeier, der weiter auf allen drei Distanzen angreifen möchte.

Auf die Zehn-Kilometer-Serienwertung der Frauen konzentriert sich dagegen die Bad Driburgerin Laura Stuhldreyer. Sie startet für das 7CRunTeam und hat auch in Hembsen den Lauf mit großem Abstand gewonnen. „Anfangs bin ich mehrere Strecken gelaufen, für die Serie bin ich aber nur über die zehn Kilometer gemeldet und starte daher auch nur noch über diese Distanz“, will sie es dosierter angehen.

Matthias Berkemeier von den LF Lüchtringen hat alle drei Distanzen des Drei-Dörfer-Laufes in Hembsen gewonnen. Foto: privat

Hochzufrieden mit der Sololauf-Premiere war auch Ausrichter TuS Hembsen, der sich - wie berichtet - als erster Veranstalter im Kreis Höxter an einen Sololauf gewagt hatte. „Wir sind richtig froh, dass wir uns für den Sololauf entschieden haben. Wir haben von allen Seiten sehr positive Rückmeldungen bekommen“, fasst Lauftreffleiter Rainer Müller zusammen. An sechs Tagen hatte der Verein den Läufern die Möglichkeit gegeben, auf den üblichen Drei-Dörfer-Lauf-Strecken unterwegs zu sein. Zum Abschluss gab es noch einen vereinsinternen Schülerlauf über 500 und 1000 Meter. „Da haben sich 40 Kinder aus unserer großen Schülergruppe beteiligt. Für sie war ein ein tolles Erlebnis. Alle haben als Lohn eine Medaille bekommen“, so Rainer Müller. Für die von Tim Siebrecht, Alexander Dister und Leon Stenz trainierten Kinder war es der erste Lauf nach der langen Corona-Pause.

Trotz des positiven Fazits des ersten Sololaufs haben Müller und seine Mitstreiter der Laufgruppe vor allem einen Wunsch: „Wir hoffen. dass wir nächstes Jahr unseren Lauf wieder als Präsenzveranstaltung anbieten dürfen!“

Altersklassensieger aus dem Kreis Höxter

4,9 Kilometer: U18: Lea Albers (Warburger SV). Frauen: Nina Rinteln (Warburger SV), W30: Lorraine Sagel (Non-Stop-Ultra Brakel), W45: Dagmar Müller-Kleibrink (TuS Hembsen), W50: Sabine Tönnes (TuS Ovenhausen), W60: Inge Müller (TuS Hembsen), U10: Jonas Kleibrink (TuS Hembsen), U12: Philipp Wulf (TuS Hembsen), U14: Moritz Lücking (TuS Hembsen) Männer: Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen), M40: Matthias Burges (Non-Stop-Ultra Brakel), M45: Tobias Kleibrink (TuS Hembsen), M50: Andreas Wiegran (TV Jahn Bad Driburg), M65: Josef Hillebrand (TuS Hembsen), M70: Adalbert Grüner (Non-Stop-Ultra Brakel),

10 Kilometer W30: Laura Stuhldreyer (7CRunTeam), W65: Ursula Müller (Non-Stop-Ultra Brakel), Männer: Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen), M30 Michael Lüke (TuS Erkeln), M40: Georg Menne (Non-Stop-Ultra Brakel), M45: Klaus Menne (Non-Stop-Ultra Brakel), M50: Christoph Giefers (TuS Hembsen).

18 Kilometer Männer: Matthias Berkemeier (LF Lüchtringen), M60: Josef Müller (TuS Hembsen), M70: Adalbert Grüner (Non-Stop-Ultra Brakel).

Startseite