1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bestzeit soll fallen

  6. >

Kiara Nahen (19) vom LC Paderborn freut sich auf ihren Start über 3000 Meter bei der Hallen-DM in Leipzig

Bestzeit soll fallen

Paderborn

Das wird ein aufregender Ausflug für Kiara Nahen: Die 19-jährige Mittelstrecklerin des LC Paderborn startet am Samstag bei den 69. Deutschen Hallen-Meisterschaften in der Arena Leipzig erstmalig bei den „Erwachsenen“. Am Samstag um 17.39 Uhr bekommt sie es in einem 18-köpfigen Feld unter anderem mit den Favoritinnen Hanna Klein (Tübingen) und Lea Meyer (Köln) zu tun.

Von Jörg Manthey

Kiara Nahen (vorne) lief bei den NRW-Hallenmeisterschaften in einem einsamen Rennen zum Titel. In Leipzig soll in einem stärkeren Feld die Bestzeit fallen. Foto: Wolfgang Birkenstock

Trainer Tim Rabe ist sich sicher, dass die bisherige Bestzeit seines Schützlings, die zum NRW-Titelgewinn führte, in der Leipziger Atmosphäre fallen wird. „Bei den 9:35,28 Minuten in Dortmund war Kiara komplett alleine gelaufen“, sagt er. Noch ist die Vorfreude größer als die Nervosität. Kiara Nahen ist sich sicher, dass sie in der „anderen Liga“ auch anders gefordert wird. „Das Rennen wird sicher schnell genug für eine neue Topzeit. Gegen eine Zeit unter 9:30 Minuten hätte ich nichts einzuwenden.“ Sie gehört eher weniger zu denen, die ein Rennen gestalten. So ist ihre Strategie in Leipzig denkbar einfach: „Einfach mitlaufen und dann mal gucken, was geht.“ Egal, wie‘s letztlich endet – für irgendwelche negativen Emotionen wird hinterher kein Platz sein. „Die DM-Platzierung ist für mich zweitrangig. Ich bin froh, dass ich da mitlaufen kann.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE