1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Arminias U19 ist vorzeitig am Ziel

  8. >

A-Junioren-Bundesliga: 2:1-Sieg bringt den Klassenverbleib

Arminias U19 ist vorzeitig am Ziel

Bielefeld (WB). Geschafft! Arminias U19 spielt auch in der kommenden Saison in der A-Junioren-Bundesliga. Im letzten Heimspiel reichte den Bielefeldern ein Doppelpack von Rui-Jorge Monteiro-Mendes zum 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den Wuppertaler SV.

Henrik Wittenborn

Schulterschluss: Arminias U19 um Trainer Uwe Grauer (links)und Gil Kwamo-Kamdem haben die Klasse gesichert. Foto: Thomas F. Starke

Für den  gesicherten Ligaverbleib mussten die Bielefelder in den vorangegangenen 90 Minuten allerdings – wie von Grauer erwartet – mehr als hart arbeiten. Denn seine Arminen sollten vom WSV in der Anfangsphase zunächst mit den eigenen Waffen geschlagen werden. Die Wuppertaler störten den Bielefelder Spielaufbau schon früh, so dass der DSC kaum ins Spiel fand. »Darauf haben wir nicht gut reagiert und waren nicht so griffig wie zuletzt«, sagte Uwe Grauer.

Monteiro-Mendes erlöst den DSC

Die Gäste taten sich allerdings auch nicht leichter, so dass sich ein Spiel auf überschaubarem Niveau entwickelte – bis zur 29. Minute: Denn jetzt ging es plötzlich schnell beim DSC. Cerruti Siya bediente Rui-Jorge Monteiro-Mendes an der Strafraumkante, der noch einen Wuppertaler ausstiegen ließ und präzise ins linke Eck zum 1:0 vollendete. Sicherheit gab das den Arminen allerdings nicht: Fünf Minuten später konnte Torhüter Babboucar Gaye einen Wuppertaler Abschluss nur zur Seite abwehren, Toni Zupo reagierte am schnellsten und grätschte den Abpraller aus spitzem Winkel zum 1:1-Pausenstand über die Linie.

In Halbzeit zwei nahmen die Bielefelder ihr Schicksal erst spät in die eigene Hand: Nick Flock traf aus 20 Metern nur die Latte (57.), Monteiro-Mendes scheiterte kurze Zeit später am Wuppertaler Keeper. Doch Arminias Nummer 14 sollte die Nerven noch spät beruhigen: Nach einem Pass von Dersim Kaynak behielt der Mittelfeldspieler in der 86. Minute die Übersicht und vollstreckte aus 14 Metern zur Führung – das Tor zum Klassenverbleib.

Startseite