1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. »Auf allen Positionen zu wenig«

  8. >

Oberliga: Arminias U23 unterliegt Kaan-Marienborn mit 0:1

»Auf allen Positionen zu wenig«

Bielefeld (WB). Das hatten sich André Kording und Arminias U23 ganz anders vorgestellt: Trotz dreifacher Unterstützung aus dem Profikader (Malcolm Cacutalua, Leando Putaro, Steffen Lang) ging das Oberliga-Heimspiel gegen den 1. FC Kaan-Marienborn mit 0:1 (0:0) verloren. »Ich weiß nicht, wie man so ein Spiel verlieren kann; mit der Qualität, die wir auf dem Platz hatten. Das war auf allen Positionen zu wenig«, schimpfte der DSC-Trainer nach dem Schlusspfiff an der Rußheide.

Arndt Wienböker

Kein Durchkommen: Allan Firmino Dantas und Arminias U23 verloren das Heimspiel gegen Kaan-Marienborn mit 0:1. Foto: Bernhard Pierel

Nach einer ersten Schrecksekunde – Nino vom Hofe parierte stark einen Runkel-Kopfball (1.) – kamen die Bielefelder zunächst besser in die Partie und erspielten sich auch einige Möglichkeiten. Ein Linksschuss von Leon Rinke sauste knapp am gegnerischen Kasten vorbei (3.), ein Kasumovic-Schuss wurde geblockt (15.) und ein Versuch von Ahmet Aydincan Beute von Florian Hammel (17.). Der FC-Keeper parierte wenig später auch einen Schuss von Putaro (23.). Danach ebbte die Partie ab, Arminia konnte sich keine weiteren Chancen erspielen. Kurz vor der Pause klärte Aydincan in höchster Not zur Ecke (43.).

Nach Wiederanpfiff gab es kein Durchkommen mehr für die »Blue Boys«. Ein Schuss von Henri Weigelt, der geblockt wurde, war für längere Zeit die einzig nennenswerte Offensivaktion. »Wir müssen wieder reinkommen ins Spiel«, rief Kording von der Bank aus seinem Team zu. Doch daraus wurde nichts. »Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, haben daraus aber nichts Brauchbares gemacht. Uns haben die Ideen gefehlt«, urteilte DSC-Kapitän Almir Kasumovic.

»Eine verdiente Niederlage«

Die Gäste aus Siegen verlegten sich aufs Kontern und blieben damit stets gefährlich. Yigit verzog aus kurzer Distanz (57.), vom Hofe entschärfte einen Freistoß von Burk, den Nachschuss hämmerte Runkel ans Außennetz (65.). Dann klärte Aydincan bei einem Schuss von FC-Kapitän Gänge für seinen bereits geschlagenen Keeper per Kopf zur Ecke (74.). »Wir waren irgendwie nicht richtig im Spiel. Es sah so aus, als würden wir als Mannschaft nicht hundert Prozent geben«, meinte Verteidiger Ahmet Aydincan, der seinen Vertrag bei Arminia verlängert hat.

So kam es, wie es kommen musste. In der 86. Minute sauste ein Freistoß in den Bielefelder Strafraum, Dennis Noll war mit dem Kopf zur Stelle – 0:1. Nachdem Kaan-Marienborn kurz danach die Vorentscheidung verpasst hatte (88.), wären die Arminen in der Schlussminute fast doch noch zum Ausgleich gekommen, doch Yigit entschärfte einen Schuss von Aydincan artistisch und mit vollem Einsatz per Kopf zur Ecke (90.). Kurz danach war Schluss – lange Gesichter bei Arminia, während die Gäste feierten. Mit nun 42 Punkten ist Kaan-Marienborn in der Tabelle an Arminias U23 (41 Punkte, Platz zehn) vorbeigezogen und hat damit ebenfalls die Klasse gesichert.

»Eine verdiente Niederlage. Das war auch fußballerisch zu wenig. Ein bitterer Nachmittag«, bilanzierte André Kording. Almir Kasumovic, dessen sportliche Zukunft weiterhin offen ist, fasste zusammen: »Das war irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. In den letzten drei Spielen wollen wir nochmal punkten und bestmöglich abschneiden.«

Startseite